Zweiter Versuch: VDSL-Start bei Alice

Zweiter Versuch

VDSL-Start bei Alice

Der VDSL-Internetzugang Alice Speed startet am 2. September 2010. Schon 2009 wollte Hansenet unter seiner Marke Alice neben DSL auch VDSL anbieten, sagte den ersten Versuch jedoch wegen Qualitätsproblemen ab.

Anzeige

Mit Alice Fun Speed wird ab dem 2. September 2010 eine VDSL-Flatrate mit 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upstream angeboten. Eine Voice-over-IP-basierte Festnetz-Telefonflatrate und Web-TV sind im Preis von monatlich 39,90 Euro enthalten.

Für mehr Service wie etwa eine kostenfreie Hotline und eine garantierte Entstörzeit von nicht mehr als 8 Stunden gibt es das teurere Alternativangebot Alice Comfort Speed. Es kostet 49,90 Euro pro Monat, bei ebenfalls 24-monatiger Vertragslaufzeit.

In den Verträgen ist die Alice WLAN Homebox enthalten. Als Einführungsangebot bietet das mittlerweile zu Telefónica O2 gehörende Hansenet die Alice-Speed-Zugänge bis Ende Oktober 2010 über die komplette Vertragslaufzeit für jeweils 10 Euro weniger pro Monat an.


Wechsler 05. Nov 2010

ich telefoniere seit 3 jahren mit voip only. erst freenet, seit über einem jahr mit...

Wechsler 05. Nov 2010

Die Preise gelten auch für Bestand. Habe gerade tel. gewechselt. neue promo bis 30.11.2010.

schnelleente 06. Sep 2010

hier noch ein guter Artikel zum Thema: http://www.biallo.de/finanzen/Telefon_Internet...

UTHER 01. Sep 2010

ZITAT: "sie verarschen uns. merkt eigentlich jeder. macht nur keiner was dagegen!" was...

UTHER 01. Sep 2010

DAnn wird einfach vorm Umzug auf das passende Produkt gewechselt und dann der Umzug...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  3. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  4. Executive Assistant CTO (m/w)
    über delphi HR-Consulting GmbH, keine Angabe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 4

  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel