Spieletest: Lara Croft and the Guardian of Light

Spieletest

Lara Croft and the Guardian of Light

Es heißt nicht Tomb Raider, und weibliche Reize spielen keine große Rolle: In ihrem jüngsten Abenteuer kämpft, klettert und knobelt Lara Croft auf erfrischend neue Weise durch Ruinen. Eine echte Empfehlung für Koop-Fans - trotz einer ärgerlichen Einschränkung.

Anzeige

Es gibt noch mysteriöse Artefakte in Tempeln, Höhlen und Ruinen, die Lara Croft bei ihrer Suche in den neun Spielen und zwei Filmen der Tomb-Raider-Reihe nicht gefunden hat. Auch in Lara Croft and the Guardian of Light steht ein solcher, mit allerlei übernatürlichen Kräften ausgestatteter Gegenstand im Mittelpunkt. Natürlich gilt es dabei erneut, Hundertschaften von Feinden und Fallen zu überleben. Aber dann hören die Parallelen zu Tomb Raider auf: Insbesondere gibt es in Guardian of Light statt der Schulterperspektive die Ansicht aus der Von-oben-Perspektive inklusive einer nicht drehbaren, automatisch zoomenden Kamera - was für ein völlig anderes Spielgefühl sorgt.

In der Kampagne von Guardian of Light treten Spieler im Singleplayermodus allein als Lara Croft an. Im Koopmodus steuert ein zweiter Spieler den 2.000 Jahre alten Maya-Krieger Totec. In beiden Fällen geht es darum, durch das Betätigen von Schaltern Fallen zu entschärfen oder Türen zu öffnen und in Kämpfen gegen Spinnen, Drachen, alte Krieger und weitere Feinde zu überleben. Außerdem sind ab und an einfache Hüpfpartien gefragt.

  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Eingeblendete Hilfefenster erklären die Details der Steuerung.
  • Mit Runen können Lara und Totec ihre Fähigkeiten verbessern.
  • Waffen und Fähigkeiten wählt der Spieler im Menü aus.
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Eingeblendete Hilfefenster erklären die Details der Steuerung.
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
Lara Croft and the Guardian of Light

Wenn Lara allein unterwegs ist, muss sie beispielsweise Kugeln auf Schalter im Boden rollen, um eine Tür zu öffnen. Wenn Totec mit dabei ist, lässt das Programm die Kugeln weg und der spielergesteuerte Maya stellt sich auf die Steinplatte. Die beiden Figuren haben weitgehend die gleichen Fähigkeiten, ein paar Unterschiede gibt es aber doch: So kann Totec seinen Schild als Treppenersatz für Lara verwenden, die so auf hohe Vorsprünge klettern kann - und dann den Kumpel per Enterhaken nachzieht, über den nur sie verfügt.

Unterwegs in linearen Levels 

Carry 22. Okt 2010

Ich stimme PetersParker voll zu, bin jahrelanger Fan von "Tomb Raider" gewesen. Aber der...

Treadmill 31. Aug 2010

Achsoooooo, also XBL ist kostenlos und kein Onlinegedöns :)

ei0r 30. Aug 2010

Beim Betrachten der Screenshots stellt sich mir angesichts der altbackenen Grafik doch...

Das ist cool 30. Aug 2010

.. bin bisher kein Tomb Raider Fan gewesen, ab das schaut mal cool aus.

Kommentieren


ubbu.de / 27. Aug 2010

Links des Tages 27-08-10



Anzeige

  1. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München
  2. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel