Dell: Wirbel um Quellcode für Streak

Dell

Wirbel um Quellcode für Streak

Benutzer des Android-Smartphones Dell Streak haben sich beschwert, dass Teile des Quellcodes des angepassten Android-Kernels nicht veröffentlicht worden sind. Dell will die Vorwürfe prüfen und sich bald äußern.

Anzeige

Das tabletgroße Smartphone ist mit Googles Android-Betriebssystem bestückt. Ein Benutzer hatte versucht, den dazugehörigen Linux-Kernel zu kompilieren und war gescheitert, weil Teile des Quellcodes offenbar fehlten. Es soll sich um Quellcode handeln, der speziell für das Streak angepasst wurde.

In einer Onlinepetition wird Dell nahegelegt, den Quellcode seines angepassten Kernels zu veröffentlichen, um den Bestimmungen der GPL zu entsprechen, unter der der ursprüngliche Android-Kernel veröffentlicht wird. Inzwischen haben 169 Menschen aus der Streak-Community die Aufforderung unterschrieben.

  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
Dell Streak

Dell hat inzwischen über Twitter auf die Vorwürfe reagiert: Man prüfe die Vorwürfe und werde allen zutreffenden Anforderungen entsprechen. Weitere Details will der Konzern bald preisgeben.

Das Streak ist seit Anfang August 2010 bei Dell selbst und in ausgewählten Media-Markt-Filialen in Deutschland zum Preis von 600 Euro erhältlich. Es wird noch mit dem veralteten Android 1.6 ausgeliefert. Ein Upgrade auf Android 2.2 ist zwar versprochen, ein Termin allerdings noch nicht bekannt.


xxxxxxxxxxxxxxx... 28. Aug 2010

Große Firmen(*) haben komplizierte Prozesse, d.h. es ist nicht immer Absicht. Wieso also...

MartinP 27. Aug 2010

Hmm, ich habe mir das Ding ernsthaft auf ein Blatt Notiz-Papier gemalt und: Es passt noch...

bämm 27. Aug 2010

Blödsinnige Argumentation. Wozu überhaupt Gesetze und Regeln? Warum ist Mord verboten...

asdfgh 27. Aug 2010

Quatsch, als ob die einzige Änderung am Streak der Kernel ist...Der ganze Rest ist doch...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Specialist - VIP Support (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden
  2. Senior Java- / Web-Entwickler / Java- / Web-Entwickler (m/w)
    OCLC GmbH, Oberhaching
  3. Teamleiter (m/w) Applikationen und Systembetrieb SAP IS-U
    LAS GmbH, Leipzig
  4. Servicetechniker (m/w) Software Service Center Süd
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

  2. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  3. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  4. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  5. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  6. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  7. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  8. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  9. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss

  10. Chipfertigung

    7-Nanometer-Technik arbeitet mit EUV-Lithografie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  2. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  3. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen

    •  / 
    Zum Artikel