Halo Reach: Finale Version für 99.999 MS-Punkte im Netz

Halo Reach

Finale Version für 99.999 MS-Punkte im Netz

Lange vor der eigentlichen Veröffentlichung hat Microsoft das Actionspiel Halo Reach in Xbox Live veröffentlicht - geschützt lediglich durch einen absurd hohen Preis. Trotzdem hat das Programm inzwischen den Weg in illegale Tauschbörsen gefunden.

Anzeige

Genau 99.999 MS-Punkte, umgerechnet rund 1.200 Euro, kostet Halo Reach im Marktplatz von Xbox Live. Der Grund: Das Spiel erscheint offiziell erst am 14. September 2010. Bis dahin soll der hohe Preis verhindern, dass Spieler den Ego-Shooter vorab auf ihre Konsole laden - Pressevertreter hingegen stattet Microsoft mit einem Code aus, der den Download als Testmuster ermöglicht. Der Schutz hat offenbar versagt: Angeblich hat es eine Gruppe von Hackern geschafft, trotzdem an das Actionspiel zu gelangen. Wie genau, ist derzeit unklar. Die endgültige Vollversion ist mittlerweile auch in einschlägigen Tauschbörsen aufgetaucht.

Microsoft ist sich der Problematik wohl bewusst und untersucht die Vorgänge. Spieler, die Halo Reach bereits jetzt gespielt haben, werden mit einem "Permanent Ban" dauerhaft von Xbox Live ausgesperrt.

Das Programm erscheint regulär zum Preis von rund 60 Euro exklusiv für Xbox 360. Eine Limited Edition ist für 10 Euro mehr erhältlich. Bis zur Veröffentlichung plant Microsoft eine groß angelegte Marketingkampagne im Wert von rund 6,5 Millionen US-Dollar.


price4 01. Sep 2010

nc

qweqweqew 27. Aug 2010

Du kannst keine Festplatten sperren wenn diese nicht ans Netz gebunden sind.

Der Erklärbär 26. Aug 2010

ein Hersteller ist rechtlich zu GARNICHTS verpflichtet und kann dich JEDERZEIT von seiner...

Hotohori 25. Aug 2010

Wie hier schon ein paar mal gesagt: es gibt ein Transaktionslimit und man kann daher...

Hotohori 25. Aug 2010

Wenn es denn wirklich aus der Quelle kommt, in der Vergangenheit kamen ja oft genug...

Kommentieren


Xbox 360 Erfolge und Achievement Guides / 03. Sep 2010

Halo: Reach Erfolge / Achievements



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) TYPO3 / PHP
    RENOLIT SE, Worms, Raum Mannheim
  2. IT-System-Techniker / Fachinformatiker (m/w)
    Deutschlandradio Service GmbH, Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  4. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel