Steam: Keine Version für Linux geplant

Steam

Keine Version für Linux geplant

Valve setzte den Gerüchten zu einer Steam-Version für Linux ein Ende: Eine Entwicklung der Spieleplattform für das freie Betriebssystem ist nicht geplant. Damit bleibt Linux-Benutzern der Spielgenuss etwa von Left 4 Dead 2, Team Fortress 2, Counter-Strike, Portal und der Half-Life-Serie weiterhin offiziell verwehrt.

Anzeige

Eine Linux-Version von Steam und der Source-Engine werde es für Linux nicht geben. Das sagte Doug Lombardi - Marketingdirektor bei Valve - in einem Interview mit dem Onlinespielemagazin Gamesindustry.biz. Das Gerücht einer Linux-Version der Spielplattform von Valve kursiert seit einigen Monaten, nachdem in der Betaversion des Steam-Pakets für Mac OS X ein Skript entdeckt wurde, das bei der Installation eine Abfrage nach Darwin oder Linux vornimmt.

Eine Portierung von Steam und die Source-Engine auf das quelloffene Betriebssystem dürfte für Valve eigentlich keine besondere Hürde mehr darstellen, da bereits eine funktionierende Mac-OS-X-Version vorliegt. Die Source-Engine verwendet dort die OpenGL-Schnittstelle, die auch unter Linux zur Verfügung steht.

Der freie OpenGL-Nachbau des Mesa-Projekts könnte allerdings Probleme bereiten, denn die gegenwärtige Version 7.8.1 unterstützt lediglich OpenGL 2.1. Linux-Benutzer müssten auf proprietäre Treiber von Nvidia oder AMD/ATI zurückgreifen, um OpenGL in einer aktuelleren Version verwenden zu können. Mesa soll erst ab Version 8.0 Unterstützung für OpenGL 3.x bieten. Mesa 8.0 hat noch keinen festgelegten Erscheinungstermin, wird aber im Jahr 2010 erwartet.

Bis vielleicht eine Steam-Version für Linux doch noch erscheint, müssen Fans des freien Betriebssystems die Spiele mit Hilfe des Windows-API-Nachbaus Wine installieren. Wine unterstützt die Installation von Steam bereits seit geraumer Zeit, die meisten Spiele sind in der entsprechenden Datenbank als funktionstüchtig vermerkt, darunter auch Half Life 2.


unixtime 03. Aug 2011

Nosteam != Non-Steam..

Schufft 20. Okt 2010

So ich werfe hier jetzt noch ein paar Fakten ein, die einfach zu kurz gekommen sind in...

blub 25. Aug 2010

In startoption bei mac spielen -gl reinschreiben müsste funktionieren ;)

klugkakka 25. Aug 2010

Nur, was willst du dann mit Steam? (Wobei ein Client ja eh nicht bedeutet das auch gute...

Deltachaos 24. Aug 2010

Ich habe die Steam für Linux schon auf meinem Rechner gehabt. Natürlich pre alpha. Aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Software Tester / Testspezialist: Testautomatisierung / Senior Software Testautomatisierer (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München und Norderstedt (bei Hamburg)
  3. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  2. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  3. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  4. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  5. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  6. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  7. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  8. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  9. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  10. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel