Digitalkamera: 5fach-Zoom in 1,5 cm dickem Gehäuse

Digitalkamera

5fach-Zoom in 1,5 cm dickem Gehäuse

Kodak hat mit der Easyshare M590 eine 5fach-Zoomkamera vorgestellt, die in einem Gehäuse mit einer Breite von 1,52 cm sitzt. Möglich macht das ein innen liegendes Objektiv mit einer Periskop-Optik, die das Licht um 90 Grad ins Gehäuseinnere umlenkt.

Anzeige

Die Easyshare M590 arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensor, der eine Auflösung von 14 Megapixeln erzielt. Die Bilder werden 4.320 x 3.242 Pixel groß. Das 5fach-Zoom deckt eine Brennweite von 35 bis 175 mm (KB) ab und soll mit einem optischen Bildstabilisator gegen Verwacklungen gerüstet sein.

  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
  • Kodak Easyshare M590
Kodak Easyshare M590

Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 3.200 und die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 1/1.200 und 8 Sekunden. Die Kamerasteuerung erfolgt vom Weißabgleich über die Belichtungsmessung bis hin zur Zeit- und Blendenwahl weitgehend automatisch. Beim Weißabgleich können auch manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Ansonsten bleiben nur noch die Belichtungskorrektur und verschiedene Verfahren zur Belichtungsmessung als Eingriffsmöglichkeit.

Auf einem 2,7 Zoll (6,9 cm) großen Display mit 230.000 Bildpunkten kann die Aufnahme kontrolliert werden. Neben den kompakten Maßen hebt Kodak bei der Easyshare M590 besonders eine Funktion zum Weitergeben der Bilder an Flickr, Facebook, Youtube, Orkut und die Kodak Gallery hervor. Mit dem Share-Button markiert der Anwender dazu die gewünschten Bilder und Videos und spezifiziert das Ausgabeziel. Wird die Kamera dann an den Rechner angesteckt, werden die Uploadvorgänge automatisch vorgenommen. Auch der E-Mail-Versand ist auf diese Weise möglich.

Die Digitalkamera nimmt Videos mit 720p auf und speichert sie zusammen mit den Fotos auf MicroSDHC-Karten. Wie bei vielen neuen Digitalkameras kann auch die M590 über USB aufgeladen werden. Die Kodak Easyshare M590 misst rund 7 x 6 x 1,52 cm und wiegt samt Lithium-Ionen-Akku etwa 130 Gramm. Sie soll gegen Ende 2010 für rund 210 Euro in den Handel kommen.


Ike_natuerlich 24. Aug 2010

kt

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Anwendungsentwickler (m/w) Meldewesen
    Aareal Bank AG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  2. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  3. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  4. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  5. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  6. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  7. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  8. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  9. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  10. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

    •  / 
    Zum Artikel