Abo
  • Services:
Anzeige

Gemeinschaft

Freie Telefonanlage auf Debian Squeeze

Gemeinschaft in Version 3.0 ist für die Installation auf Debian 6.0 Squeeze optimiert. In der freien Telefonanlage werden dadurch Anwendungen wie Asterisk oder Hylafax auf dem aktuellen Stand gehalten. Das neue Gruppen- und Rechtekonzept bietet eine granuläre Rechtevergabe.

Bei Gemeinschaft 3.0 setzen die Entwickler auf den Debian-Testing-Zweig Squeeze, der im Laufe des Jahres in Version 6.0 münden soll. Als Grund für die Entscheidung gibt Entwickler Stefan Wintermeyer die darin enthaltenen aktuellen Softwarepakete an. Gemeinschaft 3.0 bringt die virtuelle Telefonanlage Asterisk in Version 1.6 und Hylafax 6.0 mit. Zudem erfolgt die Installation jetzt schneller und kann später mit den offiziellen Updates auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Anzeige

Ein neues Konzept bietet feinere Einstellungen zur Rechtevergabe für Gruppen und Benutzer. Zusätzlich kann damit auch die Webschnittstelle konfiguriert werden. Mit dem neuen Queue-Management und einer Live-Übersicht kann angezeigt werden, welche Telefone in Benutzung und welche Queues ausgelastet sind.

Die aktuelle Version von Asterisk 1.6 soll für einen zusätzlichen Leistungsschub sorgen. Zusätzlich kommt die neue Version auch mit Telefonen der Marken Tiptel, Grandstream und Polycom klar. Für die Telefone der Marken Snom, Siemens Openstage und Aastra Detewe wurden in Asterisk weitere Funktionen eingepflegt.

Gemeinschaft 3.0 wird nicht wie sein Vorgänger auf einer Installations-CD ausgeliefert, sondern über Installationsskripte direkt aus dem Git-Repository installiert. Damit soll die Installation auch auf 64-Bit-Systemen möglich sein. Die Skripte übernehmen auch die Installation von Software, die nicht direkt von Debian angeboten wird, etwa das Kompilieren einer speziellen Version von Lame für die Mp3-Unterstützung.

Einige Hardening-Skripte sollen dafür sorgen, dass die Sicherheit der virtuellen Telefonanlage erhöht wird. Eine Garantie sei das noch nicht, aber ein erster wichtiger Schritt, so Wintermeyer. In künftigen Versionen soll verstärkt auch auf Sicherheit geachtet werden.

Gemeinschaft ist unter der GPL erschienen. Eine Installationsanleitung steht in dem entsprechenden Git-Repository zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Colttt 22. Aug 2010

OK.. ist wurst.. jedefalls gibts solche OSS-Clients leider nicht

DM 20. Aug 2010

Verzeihung! Ich möchte noch einmal betonen keine persönlichen Absichten gegen Sie...

benji83 20. Aug 2010

Ich persönlich benutze Erzlinux und finde den Feuerfuchs auch um einiges besser als das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,97€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: 30 Tage=1 Monat?

    sardello | 22:28

  2. Re: CAs abschaffen und DANE/TLSA vorwärtsbewegen

    RipClaw | 22:28

  3. Re: Du zitiert eine Propaganda-Seite

    mingobongo | 22:24

  4. Re: 3 Wochen?

    hannob (golem.de) | 22:24

  5. Re: Golem hilf ordentlich mit abzulenken

    ocm | 22:08


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel