Gemeinschaft

Freie Telefonanlage auf Debian Squeeze

Gemeinschaft in Version 3.0 ist für die Installation auf Debian 6.0 Squeeze optimiert. In der freien Telefonanlage werden dadurch Anwendungen wie Asterisk oder Hylafax auf dem aktuellen Stand gehalten. Das neue Gruppen- und Rechtekonzept bietet eine granuläre Rechtevergabe.

Anzeige

Bei Gemeinschaft 3.0 setzen die Entwickler auf den Debian-Testing-Zweig Squeeze, der im Laufe des Jahres in Version 6.0 münden soll. Als Grund für die Entscheidung gibt Entwickler Stefan Wintermeyer die darin enthaltenen aktuellen Softwarepakete an. Gemeinschaft 3.0 bringt die virtuelle Telefonanlage Asterisk in Version 1.6 und Hylafax 6.0 mit. Zudem erfolgt die Installation jetzt schneller und kann später mit den offiziellen Updates auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Ein neues Konzept bietet feinere Einstellungen zur Rechtevergabe für Gruppen und Benutzer. Zusätzlich kann damit auch die Webschnittstelle konfiguriert werden. Mit dem neuen Queue-Management und einer Live-Übersicht kann angezeigt werden, welche Telefone in Benutzung und welche Queues ausgelastet sind.

Die aktuelle Version von Asterisk 1.6 soll für einen zusätzlichen Leistungsschub sorgen. Zusätzlich kommt die neue Version auch mit Telefonen der Marken Tiptel, Grandstream und Polycom klar. Für die Telefone der Marken Snom, Siemens Openstage und Aastra Detewe wurden in Asterisk weitere Funktionen eingepflegt.

Gemeinschaft 3.0 wird nicht wie sein Vorgänger auf einer Installations-CD ausgeliefert, sondern über Installationsskripte direkt aus dem Git-Repository installiert. Damit soll die Installation auch auf 64-Bit-Systemen möglich sein. Die Skripte übernehmen auch die Installation von Software, die nicht direkt von Debian angeboten wird, etwa das Kompilieren einer speziellen Version von Lame für die Mp3-Unterstützung.

Einige Hardening-Skripte sollen dafür sorgen, dass die Sicherheit der virtuellen Telefonanlage erhöht wird. Eine Garantie sei das noch nicht, aber ein erster wichtiger Schritt, so Wintermeyer. In künftigen Versionen soll verstärkt auch auf Sicherheit geachtet werden.

Gemeinschaft ist unter der GPL erschienen. Eine Installationsanleitung steht in dem entsprechenden Git-Repository zur Verfügung.


Colttt 22. Aug 2010

OK.. ist wurst.. jedefalls gibts solche OSS-Clients leider nicht

DM 20. Aug 2010

Verzeihung! Ich möchte noch einmal betonen keine persönlichen Absichten gegen Sie...

benji83 20. Aug 2010

Ich persönlich benutze Erzlinux und finde den Feuerfuchs auch um einiges besser als das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in (.NET)
    neveling.net GmbH, Hamburg
  2. Assistant Vice President, Product Services Analyst (m/w)
    Markit Indices, Frankfurt
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  2. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  3. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  4. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  5. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls

  6. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  7. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  8. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  9. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  10. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel