Anzeige
NXP-Sicherheitschips für den deutschen Personalausweis
NXP-Sicherheitschips für den deutschen Personalausweis

Elektronischer Personalausweis

NXP liefert Mikrocontrollerchip (Update)

Der Mikrocontrollerchip für den neuen deutschen elektronischen Personalausweis kommt von einem niederländischen Unternehmen. NXP Semiconductors gab heute seine Auswahl durch das Bundesinnenministerium bekannt.

Anzeige

Der niederländische Chiphersteller NXP Semiconductors wird den Sicherheitsmicrocontroller für den neuen elektronischen Personalausweis in Deutschland liefern. Wie das Unternehmen bekanntgab, sei der Chiphersteller von der deutschen Regierung ausgewählt worden. "Das ist für uns ein ganz wichtiger Erfolg", sagte Rüdiger Stroh, Vorsitzender der Geschäftsführung von NXP Deutschland. Die Sicherheitschips würden von NXPs in Hamburg entwickelt und auch hierzulande produziert, hieß es weiter. NXP Semiconductors ist eine Ausgründung aus dem Philips-Konzern.

Bestellt hat das Bundesinnenministerium den kontaktlosen Mikrocontroller-Chip des Typs SmartMX. Die SmartMX-Plattform von NXP umfasst Sicherheitsmerkmale zum Schutz vor Reverse Engineering und vor Angriffsszenarien mit Licht und Laser sowie eine Hardware-Firewall, um besondere Speicherbereiche des Chips zu schützen. Die SmartMX-Chips von NXP sind in einem Gehäuse von 250 µm Dicke lieferbar.

Der Chip entspricht dem Standard ISO 14443, dem Standard für kontaktlose Interfaces, und hat das Sicherheitslevel EAL5+. Der SmartMX-Chip kann 848 Kilobit pro Sekunde übertragen. Der Datenerhalt wird über 20 Jahre garantiert. "Es handelt sich nicht um einen RFID-Chip", sagte NXP-Sprecherin Birgit Ahlborn Golem.de auf Anfrage.

Starttermim im November 2010

Der E-Personalausweis soll nach offiziellen Planungen ab dem 1. November 2010 nach Deutschland kommen. Der Ausweis im Scheckkartenformat wird auch einen elektronischen Identitätsnachweis bieten, mit dem sich der Nutzer per Lesegerät über das Internet elektronisch ausweisen kann. Auch eine elektronische Signatur kann auf dem Ausweischip gespeichert werden. In den kommenden zehn Jahren würden voraussichtlich mehr als 60 Millionen neue Personalausweise in Deutschland ausgestellt, erwartet NXP.

Bürgerrechtler lehnen den elektronischen, biometrischen Personalausweis ab, auf dem die biometrischen Daten des Gesichts erfasst sind. Der Chaos Computer Club rät zudem, auf die freiwillige Abgabe der Fingerabdrücke zu verzichten. Der CCC befürchtet jedoch, dass die Meldestellen Bürgern die Zustimmung abnötigen werden.

Nachtrag vom 19. August 2010, 17:10 Uhr:

Infineon, ebenfalls Hersteller von Sicherheitsmicrocontrollern, geht fest davon aus, zweiter Chipzulieferer zum Personalausweis zu werden. Die Gespräche zur Auftragsvergabe seien weit fortgeschritten, sagte der Chef der Chipkarten- und Sicherheitsaktivitäten bei Infineon, Helmut Gassel, Golem.de: "Wir gehen fest davon aus, einer der beiden Chip-Zulieferer zum Personalausweis zu sein." Infineon biete den Sicherheitscontroller der SLE-78-Serie, das Betriebssystem, das Chipgehäuse mit Kontaktlos-Schnittstelle und das Inlay mit Funkantenne.


eye home zur Startseite
harharhar 10. Nov 2010

Jau, habe auch noch den "alten" Perso bekommen, nachdem ich den Verlängerungstermin um...

Antje Heuschreck 02. Sep 2010

Steht in WIKI auch, dass NXP ein paar Heuschrecken gehört, die z.B. 2008 ein gut gehendes...

cn0MMnb 19. Aug 2010

Solange eine Firma auf Security by obscurity setzt sind deren Produkte nicht zu...

Bullet No. 1 19. Aug 2010

Jupp, davor hab ich auch schon Angst. :-(

345ü 19. Aug 2010

und Minister NXP 'Spenden' überwiesen hat.

Kommentieren



Anzeige

  1. ERP Anwendungsberater / -Entwickler (m/w)
    Dörken Service GmbH, Herdecke
  2. Software Developer (m/w)
    Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    Isar Kliniken GmbH, München
  4. Systemtechniker (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg, Oldenburg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NUR BIS SONNTAG: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  2. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)
  3. NUR BIS SONNTAG: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Forschung

    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

  2. Unity

    Jobplattform für Entwickler und neues Preismodell

  3. Internetzugang

    Deutsche Telekom entschuldigt sich vergeblich bei Bushido

  4. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard

  5. Kniterate

    Der Maker lässt stricken

  6. Maker Faire Hannover 2016

    Denkt denn keiner an die Kinder? Doch, alle!

  7. Sampling

    Hip-Hop bleibt erlaubt

  8. Tubeninja

    Youtube fordert Streamripper zur Schließung auf

  9. iPhone 7

    Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet

  10. Wiko Jerry

    Das schwer zu bekommende 100-Euro-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: Art und Weise nicht ok, inhaltlich kann ich...

    DieSchlange | 13:59

  2. Re: Keine Ahnung von Sampling

    der_wahre_hannes | 13:58

  3. Ich vermisse treffende Bild-Bezeichnungen wie...

    dagordft | 13:57

  4. Darum hat man ein Ladekabel ...

    YoungManKlaus | 13:56

  5. Re: Analog abschalten ist dumm

    Spaghetticode | 13:55


  1. 13:50

  2. 13:10

  3. 12:29

  4. 12:04

  5. 11:49

  6. 11:41

  7. 11:03

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel