Anzeige

Boom

Verkauf von Digitalmusik legt um 40 Prozent zu

Die Deutschen kaufen ihre Musik immer häufiger online. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres stiegen die Umsätze um fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, meldet der Bundesverband Musikindustrie.

Von Krise keine Spur: Der Verkauf von Musikdateien über das Internet wächst rasant. Der Renner im Onlinegeschäft sind digitale Musikalben. Der Umsatz mit den sogenannten Bundles legte im ersten Halbjahr auf 41,55 Millionen Euro zu. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es lediglich 27,57 Millionen Euro. Der Umsatz mit einzelnen Downloads wuchs nicht ganz so stark, von 24,17 Millionen Euro (2009) auf 30,42 Millionen Euro (2010).

Anzeige

Der Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI), Stefan Michalk, erklärte das Umsatzwachstum in Deutschland mit dem breiten Angebot an Onlinemusikshops und dem intensiven Wettbewerb. Für das Gesamtjahr 2010 rechnet Michalk mit einem "stabilen Umsatzwachstum von rund 30 Prozent beim digitalen Musikverkauf".

Die diesjährigen Umsätze wurden bisher mit dem Verkauf von 4,7 Millionen digitalen Musikalben und 29,73 Millionen Einzeltracks erwirtschaftet. Der Durchschnittspreis eines verkauften Albums lag also bei 8,84 Euro, der eines einzelnen Musikstücks bei 1,02 Euro.

Gegenüber 2005 hat sich der Absatz von Alben verachtfacht und es wurden 3,5-mal so viele einzelne Musiktitel verkauft wie vor fünf Jahren. Bei der illegalen Konkurrenz geht der Absatz hingegen seit Jahren zurück. Laut Brennerstudie 2010 sank die Zahl der illegalen Musikdownloads von 412 Millionen im Jahr 2005 auf 258 Millionen im Jahr 2009. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
dfgdfg 19. Aug 2010

Genau so ist es. Ich kann mir auch erst jetzt vorstellen, Musik digital zu kaufen, wo der...

Das Radio 19. Aug 2010

Eine Möglichkeit bietet das Radio, eine wesentlich komfortablere Lösung ist natürlich das...

das blubb 18. Aug 2010

Ja es ist fast schon lächerlich, wie wenig Innovationsgeist in die Entwicklung von Online...

OxMox 18. Aug 2010

Aber diese Content Industrien hören ja nicht auf ihre Kunden. Kein wunder dass er mit MP3...

Torsten Mazlo 18. Aug 2010

und das zu recht. Itunes ist halt ungeschlagen.

Kommentieren




Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  4. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Endlich...

    Berner Rösti | 15:19

  2. Re: Was kostet eigentlich die Vectoring Aufrüstung ?

    Ovaron | 15:15

  3. Re: Rechtsfreier Raum.

    azeu | 15:12

  4. Re: War klar

    Lasse Bierstrom | 15:09

  5. Re: unseriös?

    azeu | 15:07


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel