Leuchtende Tastatur: Wireless Illuminated Keyboard K800 von Logitech

Leuchtende Tastatur

Wireless Illuminated Keyboard K800 von Logitech

Mit dem Wireless Illuminated Keyboard K800 stellt Logitech eine Tastatur mit Tastenbeleuchtung vor, die sich dank Licht- und Bewegungssensoren dem aktuellen Bedarf anpasst.

Anzeige

Die Licht- und Bewegungssensoren in Logitechs Wireless Illuminated Keyboard K800 regeln die Helligkeit so, wie sie gerade gebraucht wird, um dabei Energie zu sparen und für lange Akkulaufzeit zu sorgen. Bei Dunkelheit aktiviert die Tastatur automatisch die Beleuchtung, sobald sich Hände der Tastatur nähern. So soll eine Akkuladung für bis zu zehn Tage ausreichen. Geladen wird die Tastatur über ein Micro-USB-Kabel, auch im laufenden Betrieb.

  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
Logitech Illuminated Keyboard K800

Die Funkanbindung erfolgt über Logitechs Unifying-Technik, bei der ein Empfänger am Rechner ausreicht, um mehrere drahtlose Tastaturen und Mäuse anzubinden. Das Tastendesign Perfectstroke soll in Verbindung mit Incurve Keys, wie Logitech die abgerundeten Kanten der Tasten nennt, für angenehmes Tippen sorgen.

Das Logitech Wireless Illuminated Keyboard K800 soll ab September 2010 für 99,99 Euro zu haben sein.


Anonym 20. Aug 2010

Sprichst mir aus der Seele. Will meine Logitech Illuminated Keyboard auch nicht mehr...

QDOS 19. Aug 2010

eigentlich ist das doch nichts gegen die hier: http://pckeyboards.stores.yahoo.net...

Bouncy 19. Aug 2010

würde mich jetzt aber mal interessieren, was jetzt wieder die grundlage von diesem...

SM 19. Aug 2010

muss die Tastatur geschätzte 3 Meter lang sein oder das Monitor-Display von einem 9...

QDOS 19. Aug 2010

also eigentlich gabs in dem Post 2 Aussagen, ich hab auf eine geantwortet...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Consultant / Architect (m/w) Banken
    QRC Group, Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart
  2. Senior Business Analyst IT R&D Applications (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Projektleiter/-in im Umfeld Markt und Service
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. Test Automation Engineer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 360-Grad-Panorama-App

    Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS

  2. Autonomes Fahren

    Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit

  3. Snap

    Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung

  4. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf

  5. One (M8) for Windows

    HTCs Topsmartphone mit Windows Phone 8.1

  6. iFixit

    Project Tango Tablet wird zerlegt

  7. Ubisoft

    Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015

  8. Digitale Agenda

    38 Seiten Angst vor festen Zusagen

  9. Tarnen wie ein Tintenfisch

    Forscher entwickeln künstlichen Tarnmechanismus

  10. Alienware Alpha ausprobiert

    Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

    •  / 
    Zum Artikel