Leuchtende Tastatur: Wireless Illuminated Keyboard K800 von Logitech

Leuchtende Tastatur

Wireless Illuminated Keyboard K800 von Logitech

Mit dem Wireless Illuminated Keyboard K800 stellt Logitech eine Tastatur mit Tastenbeleuchtung vor, die sich dank Licht- und Bewegungssensoren dem aktuellen Bedarf anpasst.

Anzeige

Die Licht- und Bewegungssensoren in Logitechs Wireless Illuminated Keyboard K800 regeln die Helligkeit so, wie sie gerade gebraucht wird, um dabei Energie zu sparen und für lange Akkulaufzeit zu sorgen. Bei Dunkelheit aktiviert die Tastatur automatisch die Beleuchtung, sobald sich Hände der Tastatur nähern. So soll eine Akkuladung für bis zu zehn Tage ausreichen. Geladen wird die Tastatur über ein Micro-USB-Kabel, auch im laufenden Betrieb.

  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
  • Logitech Illuminated Keyboard K800
Logitech Illuminated Keyboard K800

Die Funkanbindung erfolgt über Logitechs Unifying-Technik, bei der ein Empfänger am Rechner ausreicht, um mehrere drahtlose Tastaturen und Mäuse anzubinden. Das Tastendesign Perfectstroke soll in Verbindung mit Incurve Keys, wie Logitech die abgerundeten Kanten der Tasten nennt, für angenehmes Tippen sorgen.

Das Logitech Wireless Illuminated Keyboard K800 soll ab September 2010 für 99,99 Euro zu haben sein.


Anonym 20. Aug 2010

Sprichst mir aus der Seele. Will meine Logitech Illuminated Keyboard auch nicht mehr...

QDOS 19. Aug 2010

eigentlich ist das doch nichts gegen die hier: http://pckeyboards.stores.yahoo.net...

Bouncy 19. Aug 2010

würde mich jetzt aber mal interessieren, was jetzt wieder die grundlage von diesem...

SM 19. Aug 2010

muss die Tastatur geschätzte 3 Meter lang sein oder das Monitor-Display von einem 9...

QDOS 19. Aug 2010

also eigentlich gabs in dem Post 2 Aussagen, ich hab auf eine geantwortet...

Kommentieren



Anzeige

  1. Solution Architect (m/w)
    ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  2. SAP-Berater/in für das kommunale Finanzwesen
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe
  3. IT-Servicemitarbeiter/in Betrieb
    Landeshauptstadt München, München
  4. Business Intelligence Developer (m/w)
    FTI Touristik GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle

    Larry Ellison tritt als CEO zurück

  2. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  3. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC

  4. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  5. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  6. PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K

    So klappt's mit Downsampling

  7. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  8. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  9. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

  10. Chipsätze

    Ericsson stellt Modem-Entwicklung für Smartphones ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel