Displays und Multifunktionsdrucker

WTO kippt EU-Einfuhrzölle auf IT-Produkte

Im Streit um Einfuhrzölle auf bestimmte IT-Produkte und Unterhaltungselektronik haben sich die USA zusammen mit Japan und Taiwan gegen die EU durchgesetzt. Die WTO untersagt der EU, Einfuhrzölle für diese Produkte zu erheben.

Anzeige

Bis zu 14 Prozent Einfuhrzoll erhebt die EU bislang beim Import von Flachbildschirmen für Computer, Multifunktionsdrucker und Set-Top-Boxen für Kabel und Satellit. Darüber hatten sich die USA, Japan und Taiwan bei der Welthandelsorganisation (WTO) 2008 beschwert. Nach Angaben des US-Handelsministeriums untersagte die WTO jetzt die Erhebung der entsprechenden Zölle, so dass Unternehmen die genannten Produkte künftig ohne entsprechende Abgaben in die EU einführen können, wie es das WTO Information Technology Agreement (ITA) vorsieht.

Die EU hatte argumentiert, das ITA gelte für die genannten Produkte nicht, die diese neue Technik enthalten oder zusätzliche Funktionen bieten. USA, Japan und Taiwan warfen der EU daher vor, auf diesem Wege Innovationen zu besteuern.

Durch die Neuregelung könnten die Preise für Endkunden hierzulande künftig sinken. Das globale Exportvolumen der entsprechenden Produkte beziffern die USA mit rund 44 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009.


flasherle 18. Aug 2010

du meinst die vg wort...

Storm 17. Aug 2010

Protektionismus (siehe Wikipedia)

lachend 17. Aug 2010

wow, da hat jetzt mal jemand wirklich verstanden, wie die wto funktioniert. beschreib...

Trollkiller 17. Aug 2010

http://images.tribe.net/tribe/upload/photo/454/dbe/454dbe4b-6a87-4e0d-8c0d-5ff7b6ca9569

BasAn 17. Aug 2010

Wo sind die YesMen wenn man sie braucht ... http://de.wikipedia.org/wiki/The_Yes_Men

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  2. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  3. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  5. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  6. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  7. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  8. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  9. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  10. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel