Fujifilm: 3D-Kamera kann nun auch in HD filmen

Fujifilm

3D-Kamera kann nun auch in HD filmen

Fujifilm hat seiner 3D-Kamera nun auch das HD-Filmen in der dritten Dimension beigebracht. Die neue Real 3D W3 besitzt wie schon ihre Vorgängerin zwei Objektive und zwei Sensoren. Damit können 3D-Aufnahmen gemacht werden, die aus beiden Bildern zusammengesetzt werden.

Anzeige

Fujifilms Real 3D W3 arbeitet mit zwei 3fach-Zoomobjektiven mit einer Brennweite von 35 bis 105 mm (KB). Dazu kommen zwei CCDs mit je 10 Megapixeln. Auf der Rückseite der Kamera sitzt ein 8,9 cm (3,5 Zoll) großes Display (1,15 Millionen Bildpunkte), das die Bilder dreidimensional anzeigt. Es ist etwas größer als bei der Vorgängerin, die auf 2,8 Zoll kam.

3D-Display ohne Spezialbrille

Eine spezielle 3D-Brille ist nicht notwendig, da vor dem Display eine zuschaltbare Lichtbarriere sitzt, die für das linke und das rechte Auge das jeweils passende Bild zeigt. Die Fotos und Videos können auch auf 3D-Fernsehern über HDMI 1.4 3D angesehen werden. Hier sind die jeweiligen 3D-TV-kompatiblen Brillen allerdings unumgänglich.

  •  
  •  
  •  
  •  
 

Die Kameras können auch zeitversetzt ausgelöst werden. Im Einzelverschluss-3D-Modus wird das zweite Bild erst durch ein erneutes Drücken des Auslösers aufgenommen und als 3D-Bild gespeichert. So kann der Fotograf manuell eine leicht versetzte Position einnehmen. Das soll bei Landschaftsmotiven den 3D-Effekt verstärken und bei Makro-Fotos einen natürlicheren 3D-Eindruck erzielen.

Der "Intervall 3D Modus" macht automatisch zwei Aufnahmen mit einem zeitlichen Abstand. Das ist sinnvoll, wenn der Fotograf sich selbst bewegt und die Aufnahme zum Beispiel aus einem Auto heraus aufnimmt. So entstehen 3D-Bilder mit einem weiten Blickwinkel. Das Filmen ist bei der neuen 3D-Kamera mit 1.280 x 720 Pixeln (3D-AVI) und 24 Frames pro Sekunde möglich.

Im 2D-Modus kann die Doppelkamera genutzt werden, um parallel ein Bild im Weitwinkel und eines im Tele in einem Rutsch aufzuzeichnen. Auch Spielereien mit unterschiedlicher Lichtempfindlichkeit lassen sich so realisieren. Die Kamera misst 124 x 65,9 x 27,8 mm und wiegt mit Akku und Speicherkarte 250 Gramm.

Die Fujifilm Finepix Real 3D W3 soll ab September 2010 für rund 450 Euro im Handel erhältlich sein.


amp amp nico 18. Aug 2010

Wo schaut eine Gruppe Zuhörer denn einem Redner hin? In das linke oder das rechte Auge...

Real 2D 17. Aug 2010

Nicht unbezahlbar aber 1000 Steine für kurzlebige Unterhaltungselektronik sind für mich...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  2. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. In-House Consultant Digitalisierung (m/w)
    über GKM-recruitment AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  2. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  3. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  4. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  5. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  6. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  7. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  8. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  9. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  10. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Roboter Künstlicher Krake schwimmt schneller und effizienter
  2. Robotik Verformbares Gewebe wird zum Aktor
  3. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt

Rocket Internet: Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
Rocket Internet
Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
  1. Börsengang Rocket will weltweit führende Internetplattform werden
  2. Die Paten des Internets Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  3. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet

    •  / 
    Zum Artikel