Abo
  • Services:
Anzeige
Weiterverkauf: Lycos geht an indisches Unternehmen

Weiterverkauf

Lycos geht an indisches Unternehmen

Lycos, einst mit 12,5 Milliarden US-Dollar bewertet, ist erneut verkauft worden. Nun will eine indische Onlinemarketingfirma über die Lycos-Suche Werbeanzeigen ausliefern. Lycos wurde restrukturiert und sei wieder profitabel, hieß es vonseiten des bisherigen Eigners.

Das US-Unternehmen Lycos Inc. wird an die indische Marketingfirma Ybrant Digital verkauft. Eigner des Internetunternehmens war seit dem Jahr 2004 die südkoreanische Daum Communications. Lycos hat nach eigenen Angaben noch 12 bis 15 Millionen Unique Visitors im Monat in den USA und circa 60 Millionen weltweit. Laut den Onlinereichweitenmessungen von Comscore verzeichnete Lycos im Juni 2010 noch 42,4 Millionen Unique Visitors und lag damit weltweit auf Rang 78.

Anzeige

Ybrant Digital will über die Lycos-Suchmaschine die Anzeigen seiner Werbekunden weltweit ausliefern, sagte Ybrant-Firmenchef Suresh Reddy. "Das wird unser Suchmaschinen-Marketing-Geschäft erheblich verbessern", fügte er hinzu. Ybrant erzielte in dem Finanzjahr, das am 31. März 2010 endete, einen Umsatz von 70 Millionen US-Dollar.

Lycos war auf der Höhe der Internetspekulationsblase im Jahr 2000 für 12,5 Milliarden US-Dollar in Aktien von der spanischen Internetfirma Terra Networks gekauft worden. Daum Communications hatte vier Jahre später nur noch 95 Millionen US-Dollar für Lycos bezahlt. Daum reorganisierte Lycos im Jahr 2009. Die Firma sei jetzt profitabel, so Firmenchef Jungwook Lim.

Der Ableger Lycos Europe, einst größtes europäisches Internetportal, war im November 2008 am Ende, nachdem die Suche nach einem neuen Großaktionär erfolglos blieb. Zu der Zeit wurde die Lycos Europe noch mit 50 Millionen Euro bewertet. Die meisten der rund 700 Mitarbeiter verloren ihren Arbeitsplatz. Teile des Geschäftsbetriebes wurden verkauft: Für rund 34 Millionen Euro übernahm United Internet den Domain-Registrar United Domains von Lycos Europe. Hubert Burda Media kaufte im Juni 2009 die Wissenscommunity Lycos iQ.


eye home zur Startseite


ubbu.de / 17. Aug 2010

Links des Tages 17-08-10



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Die Überprüfung verläuft genau verkehrt herum

    Sharra | 13:59

  2. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    Ovaron | 13:59

  3. Re: Windows 10 lässt Windows 10 abstürzen

    FreiGeistler | 13:57

  4. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    beercules | 13:55

  5. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    Ovaron | 13:54


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel