Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe: Photoshop für das iPad

Adobe

Photoshop für das iPad

Adobe hat seine iPhone-Applikation Photoshop.com Mobile nun auch in einer speziellen Version für das iPad von Apple vorgestellt und in Photoshop Express umbenannt. Mit dem Programm können Bilder unterwegs bearbeitet werden. Einen richtigen Photoshop erhält der Anwender allerdings nicht.

Mit der Desktopversion von Photoshop, die es für Windows und Mac OS X gibt, hat Photoshop Express weder auf dem iPhone noch auf dem iPad viel gemeinsam. Wie in allen grundlegenden Bildbearbeitungsprogrammen kann auch mit Photoshop Express ein Bild ausgeschnitten, gedreht und gespiegelt werden. Einige Effekte und Rahmen sind auch vorhanden. Ebenen und Masken, die den normalen Photoshop auszeichnen, sucht der Anwender bei Photoshop Express vergebens.

Anzeige

Photoshop Express kann auch Tonwerte und Farbstiche korrigieren. Manuelle Eingriffsmöglichkeiten sind nur sehr begrenzt vorhanden. So lässt sich zum Beispiel die Bildschärfe auf einer Skala mit einem Fingerstrich beeinflussen. Wer will, kann mit der iPad-Anwendung in einem Arbeitsgang gleich mehrere Fotos bearbeiten. Außerdem wird das Hoch- und Querformat des Geräts unterstützt.

  • Adobe Photoshop Express auf dem iPad
  • Adobe Photoshop Express auf dem iPad
  • Adobe Photoshop Express auf dem iPad
  • Adobe Photoshop Express auf dem iPad
  • Adobe Photoshop Express auf dem iPad
Adobe Photoshop Express auf dem iPad

Zudem ist die Umwandlung in Schwarz-Weiß-Fotos möglich. Zahlreiche Filtereffekte wie Weichzeichner, Pop-Art und andere sollen Fotos verschönern. Die Aktionen lassen sich rückgängig machen. Photoshop Express kann Bilder aus der Picture-Roll bearbeiten. Da das iPad selbst keine Kamera besitzt, müssen die Fotos zunächst über das Camera Connection Kit von Speicherkarten oder Digitalkameras kopiert werden. Wahlweise kann das iPad auch über iTunes mit Fotos versorgt werden.

Vom Photoshop Express aus können die bearbeiteten Bilder auf Adobes Website Photoshop.com heraufgeladen werden. Dort stehen 2 GByte kostenloser Speicherplatz zur Verfügung. Die Fotoanwendung kann per E-Mail Einladungen versenden, um Freunde und Bekannte auf neue Fotos aufmerksam zu machen, die auf der Plattform veröffentlicht wurden. Auch eine Veröffentlichung auf Facebook ist möglich.

Photoshop Express ist kostenlos und über den iTunes-App-Store von Apple erhältlich. Für Android-Handys wird die Software ebenfalls angeboten.


eye home zur Startseite
kebab 26. Aug 2010

+1 für deluxe paint und amiga! das tool war echt hammer :) -1 für das zusammenhangslose...

fbhhbv 17. Aug 2010

und löhhnen

jgtfsc 17. Aug 2010

gibt es bei apple überhaupt etwas richtiges?

Bernie 16. Aug 2010

Hallo, bzgl: Weissabgleich bei RAW Formaten kann ein Weissabgleich verlustfrei erzielt...

liquidsky 16. Aug 2010

Du stehst vorm Fotodrucker im Drogeriemarkt und willst einen Schnappschuss ausdrucken...


Alleskostenlos.ch Blog / 18. Aug 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRABAG SE, Köln
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  2. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  3. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  4. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  5. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  6. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  7. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  8. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  9. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  10. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Oh Gott. Facebook Account mit falschen...

    User_x | 18:01

  2. Re: Achtziger an Nintendo: Wir wollen unsere...

    JensM | 17:59

  3. Re: Halte ich für Schwachsinn, das Datenzugriff...

    ThaKilla | 17:56

  4. Re: Steam ist scheiße

    eXXogene | 17:56

  5. Re: Selbst schuld

    User_x | 17:55


  1. 18:06

  2. 17:37

  3. 16:54

  4. 16:28

  5. 15:52

  6. 15:37

  7. 15:28

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel