Abo
  • Services:
Anzeige
iOS-Sicherheitslücke: Patch für alte Apple-Geräte von der Jailbreak-Community

iOS-Sicherheitslücke

Patch für alte Apple-Geräte von der Jailbreak-Community

Alte Geräte wie das erste iPhone und der erste iPod touch sind weiterhin anfällig für eine gefährliche Sicherheitslücke. Denn Apple hat die Geräte und ältere iOS-Versionen bereits aufgegeben. Einen Patch gibt es nun aus der Community.

Mehr als 60 Sicherheitslücken haben Geräte, die noch mit iPhone OS 3.1 laufen. Mit der Jailbreakme-Sicherheitslücke kommt eine weitere, sehr geschickt ausgenutzte und damit gefährliche Sicherheitslücke dazu. Einen Patch von Apple gibt es aber bisher nur für Besitzer von Geräten, die mit iOS 3.2.x oder 4.x arbeiten. Alle anderen müssen offiziell mit der Sicherheitslücke leben, die einem Angreifer mit einer manipulierten PDF-Datei vollständige Kontrolle über das Gerät gibt.

Anzeige

IPhone OS 3.0 ist erst Mitte 2009 erschienen und einige Nutzer mussten für das Betriebssystem sogar bezahlen, doch der Support für das Handybetriebssystem ist offenbar trotzdem bereits beendet worden.

Keine Informationen von Apple

Andere Betriebssystem-Hersteller wie Microsoft geben detailliert an, wann die entsprechenden Systeme aus dem Support rausgenommen werden. Windows-Mobile-5.0-Nutzer können beispielsweise noch bis 2015 den Extended Support genießen. Allerdings sind die Angaben im Mobilbereich bei Microsoft lückenhaft und auch in Redmond wird Software zuweilen früh aufgegeben. Bei Apple gibt es derartige Informationen gar nicht. Vielmehr lässt Apple die Betriebssysteme still auslaufen. Bei Mac OS X wird beispielsweise die Version 10.5 und 10.6 noch unterstützt, aber für Mac OS X 10.4 kamen plötzlich keine Patches mehr. Ähnlich verhält es sich offensichtlich bei iPhoneOS alias iOS.

Mehr als 60 offene Sicherheitslücken bleiben

Eine Lösung gibt es dennoch aus der Jailbreak-Community. Um die Sicherheitslücke zu schließen, muss das entsprechende Gerät per Jailbreak von seinen Einschränkungen zunächst befreit werden. Jay Freeman alias Saurik hat bereits eine Version eines Patches veröffentlicht und braucht Rückmeldungen. Die mehr als 60 Sicherheitslücken in iPhone OS 3.1 sind davon unberücksichtigt und bleiben weiter offen.

Der PDF-Patch wird mittlerweile auch über den Cydia-Store verteilt. Weitere Informationen zum Sicherheitspatch gibt es im Blogeintrag des iPhone-Dev-Teams.


eye home zur Startseite
hpaS 14. Aug 2010

Es ging auch um bezahlte Musikstücke, nicht um illegale.

Xorax 14. Aug 2010

ein reiner Kindergarten hier!

fred56 14. Aug 2010

Als wenn Android da viel besser wäre. Dort muss man ja schon Glück haben wenn man nach...

kilbee 13. Aug 2010

Ist da nicht ein eivone zu viel bei dir in der Liste aufgetaucht?

DerVollstreckte 13. Aug 2010

Hat nie jemand gesagt das golem nur positiv ueber Apple berichtet. Es wurde nur gesagt...


Computerhilfen.de / 13. Aug 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Hetzner Cloud GmbH, Unterföhring


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Traurig

    Moe479 | 03:00

  2. Re: Begnadigung, bei positiver Wertung vieler...

    teenriot* | 02:55

  3. Re: Schutzmaßnahmen?

    Rulf | 02:48

  4. Re: Youtube Videos bei Focus, Welt, Bild etc.

    Rulf | 02:37

  5. Still waiting for S7....kwt

    mcmrc1 | 02:11


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel