Browser: Firefox 4 Beta mit Multitouch-Unterstützung

Browser

Firefox 4 Beta mit Multitouch-Unterstützung

Mozilla hat die mittlerweile dritte Beta des Browsers Firefox 4 veröffentlicht. Die unterstützt erstmals Multitouch und nutzt eine neue interne Darstellung für Javascript-Werte, was numerische Berechnungen künftig beschleunigen soll.

Anzeige

Firefox 4 Beta 3 unterstützt Multitouch, vorerst allerdings nur unter Windows 7. Der Browser stellt also Webentwicklern Multitouch-Ereignisse zur Verfügung, so dass sich an Multitouch-Geräte angepasste Webapplikationen entwickeln lassen.

Dabei werden die Ereignisse Moztouchdown (Start einer Touch-Aktion), Moztouchmove (wenn die Finger auf dem Touchscreen bewegt werden) und Moztouchup (Ende der Touch-Aktion) gesendet. Sie enthalten immer eine ID, um Aktionen mehrerer Finger voneinander unterscheiden zu können. Zudem liefert Firefox Informationen zum Eingabegerät (Maus, Stift, Finger) und die Koordinaten mit.

Um zu erkennen, ob das System eines Nutzers ein Touchinterface unterstützt, kann die Media-Query -moz-touch-enabled verwendet werden. Zudem steht die Pseudoklasse :-moz-system-metric(touch-enabled) zur Verfügung.

Wie sich mit der Multitouch-Unterstützung von Firefox entsprechend angepasste Webapplikationen entwickeln lassen, erläutert Mozilla-Entwickler Felipe Gomes in einem Blogeintrag.

Darüber hinaus wurde in die Beta 3 von Firefox 4 ein umfangreicher Patch integriert, der die interne Darstellung von Javascript-Werten grundlegend verändert. Da Javascript eine dynamische Typisierung verwendet, können Variablen im Laufe ihres Lebens ihren Typ ändern. Das führt dazu, dass der Typ einer Variablen neben deren Wert im Typ jsval untergebracht werden muss.

Für die Umsetzung auf 32-Bit-Systemen nutzt Firefox künftig Methoden, die sich schon bei Webkit und LuaJIT bewährt haben, für 64-Bit-Systeme schlagen die Mozilla-Entwickler einen eigenen Weg ein. Letztendlich bedeutet dies unter anderem: Der Typ jsval kann künftig vollständige 32-Bit-Integer-Werte aufnehmen. Details dazu finden sich in einem Blogeintrag von Rob Sayre und einer E-Mail von Luke Wagner.

Die Mozilla-Entwickler gehen davon aus, dass diese grundlegende Umstellung die Ausführung von numerischen Berechnungen in der Javascript-Engine von Firefox beschleunigt. Davon sollen vor allem Grafikberechnungen profitieren.

Die Beta 3 von Firefox 4 steht unter mozilla.com/firefox/beta in 30 Sprachen für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Mozilla hofft auf möglichst viele unterschiedliche Tester, denn bislang sind die Nutzer der Firefox-Betas vor allem Männer, die das Internet täglich zwischen zwei und sechs Stunden nutzen - kein repräsentativer Querschnitt der Internetnutzerschaft.

Für die zwei kommenden Betaversionen plant Mozilla die Integration weiterer neuer Funktionen, die sich vor allem an Webentwickler und Nutzer richten. Dazu zählen auch die vor kurzem vorgestellten neuen Videofunktionen.


frankse 26. Aug 2010

Also solche Leute wie Du sind einfach nur bescheuert. Keine Ahnung und nur doof daher labern.

Stebs 14. Aug 2010

*Loriot-Stimme aufsetz* Ach? Also ein neuerer Firefox mit deutlich schnellerer JS- und...

samy 12. Aug 2010

Hat jemand eine Ahnung wie man die Entwürfe weiterbearbeiten kann? Ich finde da keinen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt Engineering für das Team Enterprise Architecture Management & Governance
    Daimler AG, Böblingen
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    Schuberth Gruppe, Magdeburg
  3. Senior Consultant Informatica-Produkte (m/w)
    Syncwork AG, Berlin, Dresden, Köln und Wiesbaden
  4. Web Analyst (m/w)
    über menovia GmbH, Großraum Düsseldorf

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  2. NEU: Aktion: Batman: Arkham Knight PS 4 kaufen und 10€ Gutschein auf Seasonpass erhalten
  3. NEU: Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Security

    PHP File Manager hat gravierende Sicherheitslücken

  2. Künstliche Intelligenz

    Forscher fordern Ächtung von autonomen Waffensystemen

  3. Anonymisierung

    Hornet soll das schnellere Tor-Netzwerk werden

  4. Rowhammer

    Speicher-Bitflips mittels Javascript

  5. Karten

    Apple fährt mit Kameraautos europäische Straßen ab

  6. Bundesverkehrsministerium

    Schnelle E-Bikes sollen auf Radwegen fahren

  7. Oneplus-One-Nachfolger

    Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten

  8. Spionagesoftware

    Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days

  9. In eigener Sache

    Preisvergleich bei Golem.de

  10. Akademy 2015

    Plasma Mobile hilft KDE bei der Wayland-Umsetzung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2
  2. Windows 10 Microsoft demonstriert Android- und iOS-Apps unter Windows
  3. Microsoft Visual Studio Code kostenlos für Mac und Linux

The Vanishing of Ethan Carter im Test: Mysteriöse Wunderwelt
The Vanishing of Ethan Carter im Test
Mysteriöse Wunderwelt
  1. Shenmue 3 Crowdfunding soll trotz Rekord weiterlaufen
  2. Anna's Quest im Test Mit Telekinese gegen die böse Hexe
  3. Test Toren Turmbau zu Babel plus Drache

  1. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Sinnfrei | 10:23

  2. Re: Was ist der Unterschied zum MOFA

    der_wahre_hannes | 10:22

  3. Genial!

    dabbes | 10:20

  4. Re: Mittwoch wird dann jagt auf den Pinguin gemacht

    Chantalle47 | 10:20

  5. Re: Dresscode gehören Abgeschafft

    Ekelpack | 10:17


  1. 09:56

  2. 09:45

  3. 09:06

  4. 08:48

  5. 08:00

  6. 07:48

  7. 05:00

  8. 18:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel