OpenStreetMap

Störenfriede machen dem Projekt zu schaffen

Aus Frust hat Steve Coast vor sechs Jahren OpenStreetMap gegründet. Jetzt ist er schon wieder gefrustet. Störenfriede, die nicht aufhören können zu diskutieren, kosten viel Zeit, die die Projektteilnehmer besser nutzen könnten.

Anzeige

Gleich an drei Stellen hat OpenStreetMap-Gründer Steve Coast einen längeren Text mit dem Titel 'Enough is enough: disinfecting OSM from poisonous people' veröffentlicht. Seither wird diskutiert, wie etwas gegen Störenfriede unternommen werden kann, die die Projektteilnehmer in endlose Diskussionen verwickeln und auf stur schalten.

In einer auf Konsens basierenden Community, wie es OSM ist, reicht eine einzelne Person, um den Frieden zu stören, und das passiert in letzter Zeit offenbar öfter. Notwendige Entscheidungen können so nicht getroffen werden, da laut Coast die Störenfriede nicht für Argumente zugänglich sind. Er redet gar von einer vergifteten Community. Dabei wurde alles versucht, um das Problem zu beheben, sagte Coast. Nette E-Mails schreiben, nette E-Mails privat schreiben und sogar Telefongespräche wurden angeboten. All das half offenbar nicht.

Coast ist zu dem Schluss gekommen, dass es einzelne Personen in der Community gibt, die nichts weiter tun, als das Projekt zu blockieren und somit andere zu frustrieren, die viel Zeit aufwenden. Diese Störenfriede müssen sich entweder beruhigen oder vonseiten der OSM-Community sogar für eine bestimmte Zeit geblockt werden, damit wieder konstruktive Diskussionen das Projekt bestimmen, so Coast.

Mit dem Finger zeigt er aber nicht auf bestimmte Personen. Er verweist lediglich auf die August-Mailingliste. In einem Thread wird es sogar persönlich, und es wird von Kriegserklärungen gesprochen. Möglicherweise meint Coast genau diesen Stil, der auch in der Juli-Mailingliste zu erkennen ist.

Mit seiner Veröffentlichung will Coast, der fast alle Machtpositionen bei OSM längst abgegeben hat, eine Diskussion anstoßen, wie, warum und wie lange die Community bestimmte Personen blockieren soll. Es geht also zunächst um das Sammeln von Ideen.


Rolix 17. Aug 2010

Ich schlage Beitragskontingente vor - fünf pro Nase und Thema oder 20 pro Monat - das...

Ritter von NI 13. Aug 2010

Die Demokratie funktioniert prinzipiell schon. Es muss nur demokratisch abgestimmt werden...

Gott der... 12. Aug 2010

DA!!! DA^^^^^ist einer von denen! Jehova!Jehova! Nein, jetzt im Ernst. Qualität und...

Fragensteller 12. Aug 2010

Warum eigentlich nicht? Ist doch schön, wenn Microsoft Geld an Open Source Firmen abdrückt.

asdfasdfasdf 12. Aug 2010

oh, scheinbar falsch geraten. aus einem anderen thread:

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Prozessexperte für Master Data, EHS & Label Management (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel