Razer Lachesis 2.0: Gamingmaus überarbeitet

Razer Lachesis 2.0

Gamingmaus überarbeitet

Die Gamingmaus Lachesis kommt in einer neuen Version. Ihr Hersteller Razer hat sie mit einem besseren Sensor und einem anpassbaren LED-Beleuchtungssystem versehen.

Anzeige

An der vor drei Jahren eingeführten für Links- und Rechtshänder geeigneten Gehäuseform der Razer Lachesis wurde nichts geändert. Dafür ändert sich im Inneren etwas: Zum einen kommt ein modernerer 5.600-dpi-3,5-G-Lasersensor zum Einsatz, zum anderen sind nun LEDs für Leuchteffekte integriert. Damit lässt sich aus 16 Millionen verschiedenen Farben wählen, auf Wunsch auch getrennt für verschiedene Bereiche der Maus.

  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
  • Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)
Razer Lachesis - Neuauflage mit 5.600 dpi (Bild: Razer)

Die Maus verfügt über neun programmierbare, rutschfeste Tasten sowie über ein Mausrad mit 24 individuellen Klickpositionen. Wie die erste Lachesis-Variante von 2007 bietet sie ein 1.000-Hz-Polling für eine Reaktionszeit von 1 ms. Die Mausempfindlichkeit lässt sich während des Spielens verändern. Das Gehäuse ist etwa 129 x 71 x 40 mm groß, wiegt 128 g und sitzt auf Teflon-Füßen. Das USB-Kabel der Maus ist 2,1 m lang.

Die neue Razer Lachesis kostet 69,99 Euro. Sie löst ihre bisher zum gleichen Preis angebotene Vorgängerin ab. Razer verkauft die Maus ab August 2010 über den eigenen Onlineshop Razerstore, im September 2010 soll sie dann weltweit auch über den Handel angeboten werden.


t3hklick0r 06. Aug 2010

aha ich hab meine diamonback schon seit ihrem start und zwar noch die erste version und...

Loolig 05. Aug 2010

Nachdem ich so viele verschiedene Linkshänder Mäuse hatte bin ich nun bei der Cherry Ergo...

ironie 05. Aug 2010

Die Röntgenstrahlung soll lediglich die Handmuskulatur anregen...

Mr. XXX 04. Aug 2010

Bei einem PC mit einem Tyan Tiger MPX hatte ich auch mit der Hardware Probleme: Ich mußte...

.02 Cents 04. Aug 2010

Mit der Lachesis 1.0 hatte ich eigentlich keine Probleme, kann aber auch nicht sagen, das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Business Manager für Electronics Solutions (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. (Senior-)Systementwickler SAP TRM (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel