Business ByDesign: Neue Version von SAPs On-Demand-Lösung

Business ByDesign

Neue Version von SAPs On-Demand-Lösung

Mit gehöriger Verspätung bietet SAP nun eine neue Version seines Mittelstandsproduktes SAP Business ByDesign. Das Feature Pack 2.5 (FP 2.5) für die On-Demand-Lösung bietet unter anderem Analysen in Echtzeit und Unterstützung von mobilen Endgeräten.

Anzeige

Mit dem Feature Pack 2.5 für Business ByDesign führt SAP neue Funktionen für seine On-Demand-Mittelstandslösung ein, darunter Analysen in Echtzeit, Unterstützung von mobilen Endgeräten, ein personalisierbares Userinterface und mehr Flexibilität, so dass Benutzeroberflächen, Berichte und Formulare einfach angepasst werden können.

SAP-Partner sollen Anpassungen vornehmen und auch Drittlösungen in SAP Business ByDesign integrieren. Solution Reseller sollen Vertrieb und Einführung der Lösung übernehmen und zusätzliche Dienstleistungen rund um die Software zur Verfügung stellen.

Zusammen mit dem Feature Pack 2.5 für Business ByDesign hat SAP auch drei neue vorkonfigurierte Einstiegspakete für die Lösung angekündigt. Die sogenannten Starter Packages können ab zehn Anwendern eingeführt werden, decken ausgewählte Teilfunktionen ab und können später um zusätzliche Funktionen erweitert werden. So soll es in Zukunft möglich sein, SAPs Lösung zu Implementierungsfestpreisen ab 9.900 Euro einzuführen.

Als Einsteigerpaket steht unter anderem ein CRM-Paket bereit, das sogenannte Best Practices für die Vertriebsautomation (Sales Force Automation) mitbringt. Die Software soll sich in ungefähr drei Wochen zu einem Festpreis von 9.900 Euro einrichten lassen und kostet dann monatlich 79 Euro pro Anwender.

Das ERP-Einstiegspaket bietet Funktionen für Buchhaltung, Finanzwesen und Einkauf. Es soll sich in rund sechs Wochen für 24.900 Euro implementieren lassen und kostet 133 Euro pro Anwender und Monat. Das dritte Einsteigerpaket nennt SAP PSP für Professional Service Provider. Es zielt auf kleine und mittlere Dienstleistungsunternehmen ab, denen es Kernfunktionen für eine durchgängige Unternehmenssteuerung an die Hand geben soll. Das PSP-Einstiegspaket wurde für eine Einführung in ungefähr acht Wochen konzipiert und ist zu einem Festpreis von 34.900 Euro für die Implementierung und 133 Euro pro Anwender und Monat erhältlich.

2011 will SAP mobile Business-ByDesign-Clients für iPad, iPhone und Blackberry veröffentlichen.


cyd 03. Aug 2010

wie schon lange im Angebot und dann gibt's nur ne Beta???

Vorn der Kornk 03. Aug 2010

Zugegeben kein SAP aber schlank und innovativ ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Datenspezialist (m/w) Geoinformationssysteme (GIS)
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. Gruppenleiter/-in Security und IT-Systeme
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  2. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  3. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  4. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  5. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  6. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  7. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  8. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  9. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  10. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel