Business ByDesign: Neue Version von SAPs On-Demand-Lösung

Business ByDesign

Neue Version von SAPs On-Demand-Lösung

Mit gehöriger Verspätung bietet SAP nun eine neue Version seines Mittelstandsproduktes SAP Business ByDesign. Das Feature Pack 2.5 (FP 2.5) für die On-Demand-Lösung bietet unter anderem Analysen in Echtzeit und Unterstützung von mobilen Endgeräten.

Anzeige

Mit dem Feature Pack 2.5 für Business ByDesign führt SAP neue Funktionen für seine On-Demand-Mittelstandslösung ein, darunter Analysen in Echtzeit, Unterstützung von mobilen Endgeräten, ein personalisierbares Userinterface und mehr Flexibilität, so dass Benutzeroberflächen, Berichte und Formulare einfach angepasst werden können.

SAP-Partner sollen Anpassungen vornehmen und auch Drittlösungen in SAP Business ByDesign integrieren. Solution Reseller sollen Vertrieb und Einführung der Lösung übernehmen und zusätzliche Dienstleistungen rund um die Software zur Verfügung stellen.

Zusammen mit dem Feature Pack 2.5 für Business ByDesign hat SAP auch drei neue vorkonfigurierte Einstiegspakete für die Lösung angekündigt. Die sogenannten Starter Packages können ab zehn Anwendern eingeführt werden, decken ausgewählte Teilfunktionen ab und können später um zusätzliche Funktionen erweitert werden. So soll es in Zukunft möglich sein, SAPs Lösung zu Implementierungsfestpreisen ab 9.900 Euro einzuführen.

Als Einsteigerpaket steht unter anderem ein CRM-Paket bereit, das sogenannte Best Practices für die Vertriebsautomation (Sales Force Automation) mitbringt. Die Software soll sich in ungefähr drei Wochen zu einem Festpreis von 9.900 Euro einrichten lassen und kostet dann monatlich 79 Euro pro Anwender.

Das ERP-Einstiegspaket bietet Funktionen für Buchhaltung, Finanzwesen und Einkauf. Es soll sich in rund sechs Wochen für 24.900 Euro implementieren lassen und kostet 133 Euro pro Anwender und Monat. Das dritte Einsteigerpaket nennt SAP PSP für Professional Service Provider. Es zielt auf kleine und mittlere Dienstleistungsunternehmen ab, denen es Kernfunktionen für eine durchgängige Unternehmenssteuerung an die Hand geben soll. Das PSP-Einstiegspaket wurde für eine Einführung in ungefähr acht Wochen konzipiert und ist zu einem Festpreis von 34.900 Euro für die Implementierung und 133 Euro pro Anwender und Monat erhältlich.

2011 will SAP mobile Business-ByDesign-Clients für iPad, iPhone und Blackberry veröffentlichen.


cyd 03. Aug 2010

wie schon lange im Angebot und dann gibt's nur ne Beta???

Vorn der Kornk 03. Aug 2010

Zugegeben kein SAP aber schlank und innovativ ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Enterprise Security
    Siemens AG, München
  2. IT Projektmanager (m/w)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. C++ Software-Entwickler (m/w) Predevelopment Embedded Speech
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Programmierer für SPS und Roboter (m/w)
    KOCH Industrieanlagen GmbH, Dernbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus

    Vorbestellung des One-Smartphone nur für eine Stunde möglich

  2. Visio.M

    Kleines Elektroauto mit 160 Kilometern Reichweite

  3. Handelsabkommen TPP

    USA wollen Urheberrechtsgesetze verschärfen

  4. Internetspionage

    China fängt angeblich iCloud-Passwörter ab

  5. Chugplug

    Zusatzakku klemmt sich ins Apple-Netzteil

  6. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  7. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  8. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  9. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  10. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel