Eee PC 1215N im Test: Schnelles Spiele-Netbook mit Dual-Core und Optimus

Eee PC 1215N im Test

Schnelles Spiele-Netbook mit Dual-Core und Optimus

Wer ein leistungsfähiges 12-Zoll-Netbook haben will, der könnte zu Asus' neuem Eee-PC-Modell 1215N greifen. Mit Ion-Grafik und Dual-Core-Atom ist es viel schneller als einfache Netbooks. Allerdings hat das Gerät Konkurrenz im übergeordneten CULV-Lager.

Anzeige

Mit dem Eee PC 1215N verkauft Asus ein Notebook mit einer besonderen Hardwarekombination. Dabei wird der Atom D525 mit zwei Kernen zusammen mit dem Tiger-Point-Chipsatz NM10 und einem Ion-2-Grafikkern von Nvidia in ein 12-Zoll-Gehäuse gepackt. Der Ion 2 kann dabei auf 512 MByte DDR3-Grafikspeicher zurückgreifen und taktet laut GPU-Z mit 475 MHz. Diese Kombination verspricht eine für Netbook-Verhältnisse hohe Leistung, sowohl beim Spielen als auch beim Arbeiten.

Dass es überhaupt zu einer solchen Kombination aus drei Chips kommen musste, liegt an Intel. Mit dem NM10 hat Intel den Grafikkern aus dem Chipsatz in die CPU verlagert. Das Problem: Auch Intels neuer Grafikkern ist kaum schneller als die Lösungen der ersten Netbook-Generation. Nvidias Ion 2, angebunden per PCI-Express am NM10, verspricht deutlich mehr Leistung, auch beim Videodecoding.

  • Asus Eee PC 1215N: Auf der linken Seite gibt es unter anderem einen HDMI-Anschluss und einen Kartenleser.
  • An der rechten Seite ist ein Netzwerkanschluss, der allerdings nur Fast-Ethernet beherrscht.
  • Mattes Äußeres, ...
  • ... aber spiegelndes Inneres.
  • Sieht aus wie ein Schiebeschalter, ist aber nur zum Drücken: der Anschaltknopf.
  • WLAN und Bluetooth werden links an- oder abgeschaltet.
  • Die Kamera hat einen Schiebeschalter.
  • Eine seltene Kombination. Dual-Core-Atom und Nvidia Ion 2
  • Das Touchpad ist schön groß. Fast 85 mm in der Breite und 47 mm in der Höhe. Die Tastenwippe ist leider nur mäßig.
  • Aufgeklappter Eee PC 1215N
  • Akku mit 56 Wh
  • GPU-Z mit der GMA 3150...
  • ... und der Ion-2-GPU
  • CPU-Z: Dual-Core-Atom
  • CPU-Z: Das BIOS hat noch Betastatus.
  • CPU-Z: So viel RAM wird im Seriengerät nicht vorhanden sein.
  • Asus plant, das Gerät nur mit 2 GByte auszuliefern.
  • Windows-Leistungsindex
  • Von dem verbauten RAM steht erstaunlich wenig zur Verfügung. Häufig meldet Windows auch, dass nur 1,99 GByte nutzbar sind.
  • 3DMark 2001 SE: Ion 2 und D525 sind rund doppelt so schnell wie der Atom N450 und sein integrierter Grafikkern.
  • Cinebench R10: Die zwei Kerne des D525 mit 1,8 GHz überholen den N450 (1,66 GHz) deutlich, müssen sich aber einem Core 2 Duo (1,3 GHz, 3 MByte Cache) geschlagen geben.
  • Im Super-Pi-Benchmark ist deutlich zu sehen, dass selbst alte Core-2-CPUs (1,2 GHz, 2 MByte Cache) den schnellsten Atoms überlegen sind.
  • Nvidia Control Panel: Hier kann die GPU ausgewählt werden,...
  • ... die für die jeweilige Anwendung aktiv werden soll.
Asus Eee PC 1215N: Auf der linken Seite gibt es unter anderem einen HDMI-Anschluss und einen Kartenleser.

Mit der Kategorisierung des neuen Eee PC wird es schwer. Ein 12,1-Zoll-Notebook (1.366 x 768 Pixel, spiegelnd) konkurriert schon mit sogenannten CULV-Notebooks (Consumer Ultra Low Voltage), bei ähnlichem Preis. Der hier getestete Eee PC kostet mit fast 500 Euro ähnlich viel wie kleine CULV-Subnotebooks. Wir werden im Folgenden aber den Eee PC als Netbook einstufen, da er sich durchaus von den CULV-Geräten stark genug unterscheidet. Vor allem durch die zu erwartende CPU-Leistung.

Nach Microsofts Definition ist das Gerät jedoch kein Netbook mehr. Die ULCPC-Lizenz gibt es von Microsoft dafür nicht, denn dafür verbaut Asus zu viel RAM. Asus installiert also Windows 7 Home in der 32-Bit-Variante.

Eee PC im Wandel 

CruZer 04. Okt 2010

War mal richtig entspannend soviel Schwachsinn zu lesen... Gerne gelacht und gut gewesen...

Blubber567 07. Aug 2010

Der K125 von AMD frisst nur 12, statt 18 watt und hat fast identische benchmarkergebnisse...

geekee 05. Aug 2010

Er will aber anscheinend keine Runde Solitair, denn dafür reicht der Atom locker, demnach...

geekee 05. Aug 2010

Wer weiß wie da noch die Sets sind, da hier ja auch das System Win7 angepasst ist und der...

PeterMeter 05. Aug 2010

USA-Kauf = Z/Y vertauscht

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur als Software- / Systementwickler für Applikationen in der Sicherheitstechnik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim (bei Mainz)
  2. PHP Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft GmbH, Langenfeld
  3. IT-Koordinator/-in im Bereich Service Delivery für SAP ERP
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT-Architekten (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Child of Light inkl. 7 DLCs [PC Uplay Code]
    11,90€
  2. NEU: Far Cry 3 - Digital Deluxe Edition [PC Download]
    7,65€
  3. NEU: Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. E-Sports

    "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"

  2. Galaxy Tab S2

    Samsungs iPad-Konkurrenten kosten ab 500 Euro

  3. Gutachten zu Netzpolitik.org

    Range kritisiert "unerträglichen Eingriff" in Justiz

  4. Project Morpheus

    Weniger ist mehr in der Virtual Reality

  5. Thunderbolt

    Thunderstrike 2 lässt sich aus der Ferne installieren

  6. Day Z

    So kämpfen Spielentwickler gegen Cheater

  7. Chromecast-Alternative

    Matchstick scheitert endgültig an DRM-Umsetzung

  8. Nico Gerard Pinnacle

    Luxus-Uhr trägt Apple Watch huckepack

  9. Security

    Bitdefender wegen Datenlecks erpresst

  10. MVNO

    Apple will in den USA und Europa Mobilfunkanbieter werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Gottes Betriebssystem

    Stormking | 11:41

  2. Re: Als Betroffener...

    lokipo | 11:40

  3. Re: GBA gehört zur Exekutive

    SoWhy | 11:39

  4. Re: securety by obscurety ...

    theonlyone | 11:38

  5. Re: Alternative?

    Parlan | 11:37


  1. 11:47

  2. 11:24

  3. 11:19

  4. 11:09

  5. 11:06

  6. 10:41

  7. 10:36

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel