FSFE

Bundeskanzleramt kann ODF

Kaum eine Einrichtung des Bundes unterstützt das freie Dokumentenformat ODF. Auf eine entsprechende Anfrage der Free Software Foundation Europe antworteten lediglich Bundeskanzleramt und Verbraucherministerium mit Schreiben im Opendocument-Format.

Anzeige

Die Free Software Foundation Europe wollte herausfinden, wie es in der Praxis um die Unterstützung des freien Dateiformats ODF bei Bundeseinrichtungen bestellt ist. In der Theorie sollten alle Bundesbehörden seit Anfang 2010 ODF unterstützen und entsprechende Dokumente lesen und schreiben können.

Eine Anfrage an 87 Behörden beantworteten nur zwei wie explizit angefragt im Opendocument-Format: das Bundeskanzleramt und das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Fünf weitere Einrichtungen antworteten und erklärten, dass sie in der Lage seien, mit Dateien im ODF-Format umzugehen. Das taten sie dann aber eben nicht im ODF-Format. Im Einzelnen waren das das Julius-Kühn-Institut für Kulturpflanzen, das Verkehrsministerium, das Innenministerium, das Bundespräsidialamt und der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Obwohl die Bundeseinrichtungen offene Standards aus Gründen der Interoperabilität und Barrierefreiheit begrüßen, sei damit klar, "dass sie weiterhin ineffiziente proprietäre Formate nutzen", kommentiert FSFE-Präsident Karsten Gerloff die Ergebnisse.


fjen 03. Aug 2010

Falsch. Man kann die ODF Version in den Optionen auf "1.0/1.1", "1.2" oder "1.2...

mwi 03. Aug 2010

Das war mein erster Gedanke, als ich den Beitrag gelesen habe. Ne leere Mail und...

jessipi 03. Aug 2010

Warum immer dieser Glaubenskrieg? Man muss Probleme pragmatisch angehen. Klar wäre es ma...

der Dirk 03. Aug 2010

Am besten mit dem Verweis auf die Standardisierung und die Pflicht, das Format verwenden...

Der braune Lurch 02. Aug 2010

Wusste ich gar nicht! Danke! Selbst 100 Euro wären nicht die Welt. Aber es geht auch ums...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  2. Projektleiter/in
    Lecos GmbH, Leipzig
  3. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg
  4. Softwareentwickler/in
    HELBAKO GmbH, Heiligenhaus

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  2. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€
  3. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  2. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  3. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  4. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  5. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  6. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  7. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  8. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  9. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport

  10. Sicherheitssystem

    Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel