Crossover

Version 9.1 macht Starcraft 2 unter Linux lauffähig

Crossover hat seine kommerzielle Version des Windows-API-Nachbaus Wine in Version 9.1 veröffentlicht. Crossover Office 9.1 und Crossover Games 9.1 verwenden den Code der jüngst veröffentlichten Wine 1.2.

Anzeige

Crossover hat Version 9.1 seiner kommerziellen Wine-Version veröffentlicht. Neben verbesserter Unterstützung für alle Microsoft-Office-Varianten soll auch die Finanzsoftware Quicken 2003 in dem Windows-API-Nachbau für Linux und Mac OS X fehlerfrei laufen.

Crossover Games 9.1 soll das jüngst erschienene Starcraft 2 bereits unterstützen und damit auch für Linux-Benutzer verfügbar machen. Benutzer von Mac OS X können das Spiel nativ für das Apple-Betriebssystem erwerben. Darüber hinaus können Linux- und Mac-OS-X-Anwender jetzt auch Star Trek Online unter Crossover-Games spielen.

Neben dem Code aus dem Wine-Projekt hat Crossover auch Änderungen in seine Office- und Games-Variante eingepflegt. Crossover beteiligt sich nicht nur aktiv an der Entwicklung des Wine-Projekts, sondern sponsert die auch deren Entwickler.

Crossover Office und Crossover Games für Mac OS X und Linux kosten in der Standardversion jeweils 39,95 US-Dollar. Eine Demoversion, die eine Woche getestet werden kann, steht ebenfalls zum Download zur Verfügung. Für Linux stehen DEB- sowie RPM-Pakete und ein Loki-Installer bereit.


Bla 21. Dez 2010

mal bischen OT, ich erreiche unter Mac OS eine DEUTLICH bessere Performance bei WoW als...

magic23 30. Jul 2010

Wo haste denn das her? Wäre mir neu, würde mich aber interessieren. Haste nen Link dazu?

Zergi 30. Jul 2010

Technisch spricht eigentlich nicht viel dagegen, wenn das schon auf Mac OS X rennt, es...

cos3 30. Jul 2010

Konsole!? Wozu gibts denn PlayOnLinux!? : ) Gut, kennt auch nicht alle Spiele, ist aber...

b3zq45 30. Jul 2010

nativ, so ein schwieriges Wort aber auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. JAVA, JEE Entwickler (m/w)
    IT FRANKFURT GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

    •  / 
    Zum Artikel