Samsung

Digitalkamera mit WLAN, Bluetooth und DLNA

Samsungs neue Kompaktkamera ST80 kann über WLAN ins Netz gehen und über Bluetooth mit anderen Geräten Daten austauschen. Die DLNA-Unterstützung erlaubt das Abspielen von Fotos und Videos ohne Kabel auf geeigneten Endgeräten.

Anzeige

Die ST80 nimmt Fotos mit 14,2 Megapixeln auf und besitzt einen 3fach-optischen Zoom mit einer Brennweite von 35 bis 114 mm (KB) bei F3 und F5,6. Die Sensorgröße gab Samsung nicht an. Videos zeichnet sie in H.264 mit bis zu 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde auf.

  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
  • Samsung ST80
Samsung ST80

Weit interessanter als die Fotofunktion ist jedoch die Anschlussvielfalt der Kamera, die sie von der Konkurrenz abhebt. Samsungs neue Kamera kann über WLAN und Bluetooth Daten funken. Die Fotos und Videos lassen sich über einen Hotspot zum Beispiel bei Flickr online stellen oder per E-Mail verschicken. Außerdem kann die ST80 über DLNA in das Heimnetzwerk eingegliedert werden und sich mit anderen, kompatiblen Endgeräten verbinden.

Die Kamera ist mit einigen Bildbearbeitungsfunktionen ausgestattet. Auf dem 3 Zoll (7,62 cm) großen Breitbild-Touchscreen (230.000 Bildpunkte) können zum Beispiel Filter auf die Bilder angewendet werden. So kann ein Lomo- oder Fischaugeneffekt erzeugt oder das Bild in eine Strichzeichnung umgewandelt werden. Hinter der "Smart Crop"-Funktion verbirgt sich eine Möglichkeit, Bilder manuell perspektivisch korrekt zu entzerren.

Die WLAN-Kamera Samsung ST80 misst 92 x 56 x 19 mm und soll ab August 2010 zum Preis von rund 300 Euro erhältlich sein.


Replay 29. Jul 2010

Zu den 10 MP, die sich natürlich auf einen großen Sensor lümmeln dürfen (1/1,7", für...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  2. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Kaufmännischer Angestellter Prozesse & Systeme (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Pebble senkt die Preise

  2. Überhitzungsgefahr

    Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil

  3. Gapgate

    Spalte im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

  4. 100-Millionen-Dollar-Datenklau

    Hacker wegen Software-Diebstahls angeklagt

  5. Apple

    Golden Master von OS X 10.10 Yosemite ist da

  6. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  7. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  8. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  9. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  10. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

    •  / 
    Zum Artikel