Fotosoftware: Adobe Lightroom bläht JPEGs unnötig auf

Fotosoftware

Adobe Lightroom bläht JPEGs unnötig auf

Das Adobe-Programm Lightroom besitzt eine JPEG-Exportfunktion, die 100 Stufen unterscheidet. Programmierer Jeffrey Friedl hat festgestellt, dass es in der Realität weit weniger Abstufungen sind, teilweise ohne erkennbare Unterschiede. Als Konsequenz würden unnötig große Dateien entstehen.

Anzeige

Die Fotoarchivierungs- und Bearbeitungssoftware Adobe Lightroom hat nur 13 unterschiedliche JPEG-Kompressionsstufen, schreibt Jeffrey Friedl. Der Programmierer wurde durch einige Export-Plugins für die Software bekannt.

Friedl veröffentlichte in seinem Blog zahlreiche Bildbeispiele, die in unterschiedlichen Kompressionseinstellungen betrachtet werden können. Zwischen dem Wert 70 und 76 ist bei den meisten Motiven keine Qualitätseinschränkung erkennbar. Genauso verhält es sich bei Werten zwischen 0 und 7 oder 93 und 100. Bei Werten rund um 70 Prozent sind die JPEGs rund ein Drittel kleiner als im 90prozentigen Bereich.

Der Entwickler kritisiert außerdem, dass Adobe sich in seinen Anwendungen nicht einmal selbst treu bleibt. So hat die Photoshop-Exportfunktion "Für Web und Geräte speichern" zwar ebenfalls eine Skala von 0 bis 100. Dennoch ergeben gleiche Werte hier vollkommen andere Ergebnisse als bei Lightroom.

Friedl hat in seinen Plugins nun eine Funktion eingebaut, die den Anwender vor unnötig hohen Einstellungen warnt. Die Funktion ist im Plugin Flickr-Export und den Plugins für die Dienste Facebook, Kodak Gallery, Photobucket, Picasa, SmugMug und Zenfolio bereits enthalten und lässt sich auf Wunsch auch deaktivieren.


Lala Satalin... 29. Jul 2010

GIMP macht das viel besser... Und bei Adobe braucht man nur die ganzen Metadaten...

schmierfink 29. Jul 2010

RawShooter essentials, der Vorgänger von Lightroom, hat nur 5 JPG-Qualitätsstufen (Low...

Replay 28. Jul 2010

PDF ist insofern unflexibel, weil es sich nicht an die Fenstergröße anpaßt. Auf mobilen...

supertyp 28. Jul 2010

Dann sag mal was genau die mit ihrer Skala machen sollen. Soll "80%" 20% kleinere Dateien...

nate 28. Jul 2010

Lightroom ist ein Profi-Tool, auch und besonders für "Qualitätsfetischisten". Dass die...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Trainee-Programm
    Erhardt + Leimer GmbH, Stadtbergen
  2. Backend-Entwickler (m/w)
    mzentrale GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Business Intelligence Developer (m/w)
    FTI Touristik GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leicht zu reparieren

    iFixit zerlegt das iPhone 6 Plus und ist angetan

  2. Bleep und Ricochet

    Chatten ohne Metadaten

  3. Potenzielles Sicherheitsproblem

    iOS-8-Tastaturen wollen mithören

  4. Concur

    SAP zahlt 6,5 Milliarden Euro für Zukauf

  5. Speicherdienst

    Apple bringt iCloud Drive für Windows

  6. Lytro

    Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

  7. Nvidia-Grafikkarten

    Energieeffiziente GTX 980 und 970 mit Auto-Downsampling

  8. Oracle

    Larry Ellison tritt als CEO zurück

  9. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  10. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

    •  / 
    Zum Artikel