Bugfix

PHP 5.3.3 und 5.2.14 schließen Sicherheitslücken

Mit PHP 5.3.3 und 5.2.14 veröffentlicht das PHP-Team zwei Bugfixupdates der freien Scriptsprache, die diverse Sicherheitslücken schließen. Eine Änderung in PHP 5.3 ist nicht abwärtskompatibel.

Anzeige

PHP 5.3.3 enthält rund 100 Bug-Fixes, darunter einige sicherheitsrelevante. Eine Änderung ist nicht abwärtskompatibel: Wurde bislang das letzte Element einer mit einem Namespace versehenen Klasse als Konstruktor behandelt, ist es nun eine normale Methode.

Beseitigt wurden diverse Speicherprobleme und weitere Lücken, die allesamt im Changelog aufgelistet sind.

Parallel wurde auch ein Update für PHP 5.2 veröffentlicht. PHP 5.2.14 ist die letzte Version für die Serie, weitere Bugfixupdates sind nicht geplant. Es ist aber durchaus möglich, dass noch Sicherheitsupdates folgen. Auch in dieser Version finden sich diverse Bugfixes und es wurden Sicherheitslücken geschlossen. Details sind dem Changelog zu entnehmen.

PHP 5.3.3 und 5.2.14 stehen unter php.net zum Download bereit.


Testosteron 25. Jul 2010

Solange die Einheits- und Integrationstests laufen ist doch alles klasse

Wattebausch 23. Jul 2010

Ein weiteres Beispiel waeren so Seiten wie Facebook (das fing mit PHP an und basiert...

einerwiekeiner 23. Jul 2010

Ich befürchte, dass sollte dieser Satz bedeuten. Zum Glück kann man das auf php.net...

Kommentieren


Entwicklerblog.at.tf / 23. Jul 2010

Update von PHP auf Version 5.3.3 (bzw. 5.2.14)



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel