Bugfix

PHP 5.3.3 und 5.2.14 schließen Sicherheitslücken

Mit PHP 5.3.3 und 5.2.14 veröffentlicht das PHP-Team zwei Bugfixupdates der freien Scriptsprache, die diverse Sicherheitslücken schließen. Eine Änderung in PHP 5.3 ist nicht abwärtskompatibel.

Anzeige

PHP 5.3.3 enthält rund 100 Bug-Fixes, darunter einige sicherheitsrelevante. Eine Änderung ist nicht abwärtskompatibel: Wurde bislang das letzte Element einer mit einem Namespace versehenen Klasse als Konstruktor behandelt, ist es nun eine normale Methode.

Beseitigt wurden diverse Speicherprobleme und weitere Lücken, die allesamt im Changelog aufgelistet sind.

Parallel wurde auch ein Update für PHP 5.2 veröffentlicht. PHP 5.2.14 ist die letzte Version für die Serie, weitere Bugfixupdates sind nicht geplant. Es ist aber durchaus möglich, dass noch Sicherheitsupdates folgen. Auch in dieser Version finden sich diverse Bugfixes und es wurden Sicherheitslücken geschlossen. Details sind dem Changelog zu entnehmen.

PHP 5.3.3 und 5.2.14 stehen unter php.net zum Download bereit.


Testosteron 25. Jul 2010

Solange die Einheits- und Integrationstests laufen ist doch alles klasse

Wattebausch 23. Jul 2010

Ein weiteres Beispiel waeren so Seiten wie Facebook (das fing mit PHP an und basiert...

einerwiekeiner 23. Jul 2010

Ich befürchte, dass sollte dieser Satz bedeuten. Zum Glück kann man das auf php.net...

Kommentieren


Entwicklerblog.at.tf / 23. Jul 2010

Update von PHP auf Version 5.3.3 (bzw. 5.2.14)



Anzeige

  1. Data Configuration Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  3. Teamleiter ITSM Service Transition (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz
  4. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel