Festplattenhersteller: Western Digital liegt wieder vor Seagate

Festplattenhersteller

Western Digital liegt wieder vor Seagate

Western Digital hat auch im letzten Quartal mehr Festplatten ausgeliefert als der Konkurrent Seagate. Doch die Prognosen der Analysten hat WD verfehlt. Beide Firmen waren mit einer unerwarteten Nachfrageschwäche konfrontiert.

Anzeige

Western Digital hat in seinem vierten Finanzquartal (April bis Juni 2010) einen Gewinn von 265 Millionen US-Dollar (1,13 US-Dollar pro Aktie) verzeichnet. Im Vorjahreszeitraum wurden 196 Millionen US-Dollar (86 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Damit legte der Gewinn um 35 Prozent zu. Der Umsatz stieg von 1,93 Milliarden US-Dollar auf 2,38 Milliarden US-Dollar.

Die Analysten hatten vor Sonderposten einen Gewinn pro Aktie von 1,35 US-Dollar erwartet. Das Unternehmen erreichte nur 1,23 US-Dollar pro Aktie. Auch beim Umsatz wollten die Analysten mit 2,45 Milliarden US-Dollar etwas mehr sehen. Konzernchef John Coyne sagte in einer Erklärung, dass das Unternehmen "im Juni-Quartal mit einer schwächeren Nachfrage als erwartet konfrontiert war".

Western Digital konnte den Konkurrenten Seagate mit 49,7 Millionen ausgelieferten Festplatten ein weiteres Mal übertreffen. Seagate erreichte nur 47 Millionen Stück.

Seagate hatte gestern einen deutlich höheren Gewinn von 379 Millionen US-Dollar (76 Cent pro Aktie) berichtet. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 2,66 Milliarden US-Dollar. Seagate ist stärker abhängig von den IT-Ausgaben der Unternehmenskunden als der stärker endkundenorientierte Konkurrent Western Digital. Seagate-Chef Steve Luczo machte die Verschuldungsprobleme in Europa und eine schwächere Nachfrage der Kunden in den USA und Europa für die Ergebnisse verantwortlich.

Western Digital bereitet die ersten Laufwerke mit 3 TByte Kapazität vor. Den Anfang machte ein Modell der Serie Caviar Green mit 2 TByte, das dafür nur noch drei Magnetscheiben benötigt. Mit mehr dieser Scheiben wären über 3 TByte möglich.


Atalanttore 16. Okt 2010

Meine WD MyBook-Platte ist noch nie richtig gelaufen. Meine Anfrage an den WD Support...

Mumpitz 23. Jul 2010

wegen des Alters...

DREIFRAGEZEICHEN 22. Jul 2010

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Western-Digital-enttaeuscht-die-Analysten-1043391...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mobile Web Developer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Software Support Spezialist (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Mitarbeiter (m/w) für den 1st Level Support
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. (Senior) Technical Project Manager - Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin oder Immenstaad am Bodensee

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. DriveClub Steelbook Edition - [PlayStation 4]
    40,00€
  3. GRATIS: Dead Space
    0,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  2. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  3. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  4. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  5. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  6. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  7. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  8. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  9. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative

  10. Telefonabzocke

    Kaum weniger Beschwerden trotz hoher Bußgelder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel