Anzeige

Google

Die Zeiten hoher Gewinnmargen bei Zeitungen sind vorbei

In der Diskussion um die Zukunft von Zeitungen hat Google gegenüber der US-Wettbewerbsaufsicht FTC klar Stellung bezogen: Geschäftliche Probleme bedürfen geschäftlicher Lösungen und keiner regulatorischen.

Anzeige

Googles Antwort an die Federal Trade Comission (FTC) gibt einen Einblick in das Marktverständnis des Suchmaschinenanbieters. Zugrunde liegt die Frage, inwiefern Suchmaschinen wie Google von den Inhalten von Zeitungen und Verlagen profitieren und daher zur Kasse gebeten werden sollten. Eine Diskussion die hierzulande unter dem Schlagwort Leistungsschutzrecht für Presseverleger geführt wird. Die von Google gegenüber der FTC zum Ausdruck gebrachte Position dürfte sich durchaus auf Deutschland übertagen lassen, auch wenn die Probleme der Zeitungsverlage hierzulande noch nicht vergleichbar mit denen in den USA sind.

Google lehnt staatlichen Eingriff ab

Die Probleme der Zeitungen in den USA seien nicht durch neue Regeln und Gesetze zu lösen so Google. Geschäftliche Probleme bedürften geschäftlicher Lösungen. Zeitungen hätten immer wieder vor solchen Herausforderungen gestanden.

Eines macht Google deutlich: Die hohen Gewinnmargen, derer sich Zeitungen früher erfreuen konnten, sind Vergangenheit und werden nicht zurückkehren. Die Margen basierten auf künstlicher Verknappung: Eingeschränkte Wahlmöglichkeiten für Werbetreibende und Leser. Mit dem Internet habe sich die Verknappung erübrigt und sei durch Überfluss ersetzt worden. Daran werde keine staatliche Regulierung etwas ändern und die Umsätze der Verlage wieder auf das alte Niveau bringen.

Hinzu komme die gute Messbarkeit von Onlinewerbung, so dass Relevanz eine immer größere Rolle spiele.

Die Aufgabe eines jeden Inhalteanbieter bestehe daher darin, ein Geschäftsmodell zu finden, das den Erwartungen der Nutzer entspricht.


eye home zur Startseite
Roederer 23. Jul 2010

Jetzt wo du es sagst, ja, du hast Recht: http://www.bildblog.de/auflage.php

google-leser 22. Jul 2010

Sozialismus, Profit, und Pläne in einer Phrase. Ich dachte im Kapital profitiert die...

schumischumi 22. Jul 2010

haha was ich gerade dazu gefunden habe: Quelle: http://wirres.net/article/articleview...

SJ 21. Jul 2010

Wenn sie seit Jahrzehnten jamnmern, dass es nur runtergeht, dann müssen die exorbitant...

Kommentieren


Kanzlerblog: Medien, Kommunikation, Informationsgesellschaft / 22. Jul 2010



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Fahrzeugdiagnose After-Sales
    Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Graduate Research Assistant (m/w) at the Chair of Digital Libraries and Web Information Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Wirtschaftsinformatiker / Organisationsprogrammierer (m/w)
    Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn bei Ansbach
  4. Software-Spezialist / Architekt (m/w) .NET-Framework
    GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)
  2. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Lede Project

    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork

  2. Tim Höttges

    Telekom-Chef nennt Frage nach FTTH "sinnfrei"

  3. VR

    Wir haben eine Küche in New York

  4. Smart Home

    Devolo stellt drei neue Bausteine für Home Control vor

  5. Dawn of War 3

    Strategie mit Space Marines und Orks

  6. Snapchat

    Wir kommen in Frieden

  7. Mobilfunk

    Tchibo Mobil mit neuen Smartphone-Tarifen

  8. Festnetz

    Investitionen der Deutschen Telekom ins Netz sinken

  9. Imagetragick-Bug

    Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server

  10. Kooperation vereinbart

    Fiat Chrysler baut 100 autonome Minivans für Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben
  2. Biere 2 Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter
  3. Spionage Regierung schaut US-Auftragsfirmen genauer auf die Finger

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Re: Wisst ihr noch, damals...

    zilti | 13:48

  2. Video von der INESC FEUP Porto mit der ankündigung

    BitMap | 13:47

  3. Re: Ist das überhaupt ein direktes Problem von...

    Trollmagnet | 13:46

  4. Re: Uuuuh, klingt gut

    TTX | 13:43

  5. Re: Unprofesionell

    Trollversteher | 13:42


  1. 13:18

  2. 12:48

  3. 12:06

  4. 11:42

  5. 11:06

  6. 11:05

  7. 10:57

  8. 10:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel