Seagate: Externe Festplatte mit LAN-Anschluss

Seagate

Externe Festplatte mit LAN-Anschluss

Seagate hat mit dem Goflex Home eine weitere externe Festplatte vorgestellt. Sie kann nicht nur über ein Kabel mit dem Rechner verbunden, sondern auch vom Heimnetzwerk aus erreicht werden. Dazu ist allerdings eine Dockingstation erforderlich.

Anzeige

Das Goflex Home ist in Speicherkapazitäten von einem oder zwei TByte erhältlich. Nach 30 Minuten ohne Zugriff soll der Energieverbrauch durch den Stromsparmodus der Festplatten reduziert werden. Darüber hinaus gibt es einen Ausschalter.

  • Seagate GoFlex Home
Seagate GoFlex Home

Im Gegensatz zu anderen NAS-Lösungen mit einer Festplatte erlaubt das modulare Design des Systems, die Festplatte auszutauschen und die Basis weiter zu verwenden. Die Basis ist mit dem LAN-Modul ausgerüstet. Außerdem befindet sich hier ein weiterer USB-Eingang, an den auch eine weitere externe Festplatte angeschlossen werden kann. Auch ihr Speicherinhalt ist im Netzwerk verfügbar.

Der USB-Anschluss kann auch eingesetzt werden, um einen Drucker ins LAN oder WLAN zu bringen. Der integrierte Server der Goflex Home kann über die mitgelieferte Windows- oder Mac-Software konfiguriert werden. Das System unterstützt DLNA und Apples Time Machine. Außerdem kann die Festplatte über den dynamischen DNS-Service Seagate Share auch über das Internet erreicht werden. Die englischsprachige Bedienungsanleitung kann als PDF herunter geladen werden.

Das Seagate Goflex Home kostet je nach Speicherkapazität 160 oder 230 US-Dollar.


frontal21 21. Jul 2010

Ui... toll. 'ne Docking-Station... Bahnbrechend. Ist natürlich tausendmal besser als...

Azz 21. Jul 2010

Mit Klasse3 würds gerade so reichen: http://de.wikipedia.org/wiki/Power_over_Ethernet

edsw 21. Jul 2010

die Basis weiterverwenden. Weil es ja on 3 Monaten noch passende Gehäuse von Seagate...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  3. Content Manager/in
    Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel