Digitalkamera: Samsung behebt Fehler in der EX1

Digitalkamera

Samsung behebt Fehler in der EX1

Samsung hat für seine Digitalkamera EX1 ein Firmwareupdate vorgestellt. Die lichtstarke Kompaktkamera mit F1,8 soll nach dem Aufspielen des Updates weniger Fehler aufweisen.

Anzeige

Die Firmware mit der Versionsnummer 006291 behebt einen Fehler, der auftritt, wenn die Kamera über die Play-Taste und nicht über den Ein-Aus-Schalter angestellt wird. Welcher Fehler das genau ist, darüber schweigt sich Samsung aus. Die allgemeine Stabilität der Software wurde ebenfalls verbessert, teilte das Unternehmen lediglich mit.

  • Samsung EX1
  • Samsung EX1
  • Samsung EX1 mit aufgeklapptem Blitz
  • Samsung EX1
  • Samsung EX1
  • Samsung EX1 mit abgeklapptem Display
  • Samsung EX1
  • Samsung EX1
Samsung EX1

Die Samsung EX1 ist mit einem 3fach-Zoom vorgestellt, das eine Brennweite von 24 bis 72 mm (KB) mit Anfangsblendenöffnungen von F1,8 und F2,4 besitzt. Eine optische Bildstabilisierung gegen Verwackler wurde ebenfalls eingebaut.

Die EX1 setzt einen relativ großen 1/1,17-Zoll-CCD-Sensor mit einer Auflösung von 10 Megapixeln ein. Ihr 3 Zoll großes OLED-Display (921.000 Bildpunkte) kann herausgeklappt und um 90 Grad nach oben oder um 45 Grad nach unten gedreht werden, um Überkopf- oder Bodenaufnahmen kontrollieren zu können.

Das Aufspielen der Firmware erfordert einen geladenen Akku und eine leere Speicherkarte. Die Kamera nennt sich auf dem US-Markt TL500, deshalb gibt es zwei scheinbar unterschiedliche Firmware-Updates im Downloadbereich von Samsung. Der Kamerabesitzer sollte stets das Firmware-Update einspielen, das zur Modellbezeichnung seiner Kamera gehört.


linux-macht... 20. Jul 2010

Da bin ich auch sowas von heiß drauf! Da warte ich auch drauf, wobei noch kleiner und...

adba 20. Jul 2010

Ja das stimmt in etwa aber die Akkus sind sehr klein und leicht und kosten ca. 10 Euro...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  2. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  3. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  2. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  3. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  4. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  5. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  6. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  7. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  8. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  9. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  10. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel