Schüttelakku

AA- und AAA-Akku schüttelnd aufladen

Eine Art Akku, der sich mit Schütteln aufladen lässt, hat Brother entwickelt. Er kommt in Form einer AA- und AAA-Batterie und ist für Geräte wie Fernbedienungen gedacht, die nur gelegentlich Strom benötigen.

Anzeige

Die von Brother als "Vibration-powered Generating Battery" bezeichnete Kombination aus Akku und Generator soll Batteriewechsel überflüssig machen und damit auch für weniger Abfall sorgen, meldet das japanische Technikblog TechOn.

Die Stromquellen sollen rund 100 mW zur Verfügung stellen können, ausreichend beispielsweise für eine Fernbedienung. Für Geräte mit höherer Leistungsaufnahme ist die Technik derzeit nicht geeignet.

Die aktuellen Prototypen sind in der Form von AA- oder AAA-Batterien gehalten. Das soll dafür sorgen, dass sich die Technik schnell verbreiten kann, schließlich können die Schüttelakkus herkömmliche Akkus oder Batterien im gleichen Format einfach ersetzten.

In den Batteriehülsen stecken ein elektromagnetischer Induktionsgenerator und ein Doppelschicht-Kondensator mit einer Kapazität von rund 500 mF. Der Generator erzeugt bei einer Schüttelfrquenz von 4 bis 8 Hz zwischen 10 und 180 mW.

Erstmals gezeigt werden sollen die Schüttelakkus auf der Techno-Frontier 2010 Ende Juli in Tokio, schreibt TechOn.


Dasepure 27. Aug 2010

Schön, dass es jetzt alle begriffen haben :D

Bouncy 22. Jul 2010

mechanische bewegung = reibung = verschleiß. da das massenware ist wird der verschlei...

guert 20. Jul 2010

... wie man im November bei Golem lesen konnte: http://www.golem.de/0911/71341.html, hat...

Himmerlarschund... 20. Jul 2010

Okay irgendwas daran wirkt seltsam...

Clown 20. Jul 2010

Das antwortest Du nicht ernsthaft... Jeder der "Perpetuum Mobile" schon korrekt schreiben...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior System Analyst (m/w) Trade
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  2. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  3. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Leiter (m/w) IT-Ressort Benutzerservice
    IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)
  2. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  3. TIPP: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 10: Games, Blu-ray, Technik u. v. m.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

    •  / 
    Zum Artikel