BDXL

100 GByte in drei Schichten und auf einer Scheibe

Sharp hat ein Blu-ray-Medium vorgestellt, das 100 GByte Daten und damit doppelt so viel wie bisherige Blu-rays fassen kann. Die VR-100BR1 besitzt drei Datenschichten. Sie ist allerdings nur einmal beschreibbar. Zudem ist neue Hardware erforderlich.

Anzeige

Sharp hat das neue Medium nach dem BDXL-Standard als BD-R gefertigt. BDXL wurde von der Blu-ray Disc Association (BDA) im April 2010 vorgestellt.

  • Sharp VR-100BR1 - Japanische Verkaufsverpackung
Sharp VR-100BR1 - Japanische Verkaufsverpackung

Die Medien sind zur Video- und Dokumentenarchivierung gedacht und könnten auch für Privatnutzer interessant sein. Das hängt jedoch von der Preisstruktur der Medien und Geräte ab, die bislang noch nicht bekannt ist. Die neuen Scheiben lassen sich nicht mit den bisherigen Blu-ray-Laufwerken lesen oder beschreiben.

In Japan soll die einmal beschreibbare VR-100BR1 ab Ende Juli 2010 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte Sharp noch nicht. Zur Vorstellung von BDXL hieß es, dass kompatible Geräte vermutlich erst 2011 auf den Markt kommen werden. Sie sollen abwärtskompatibel zu bestehenden 25-GByte- und 50-GByte-Blu-ray-Discs sein.


Autor17 19. Jul 2010

Geistiger Aussetzer?

Gaius Baltar 19. Jul 2010

Naja, mit der Videothek wird es schwierig, aber es gibt ja so Leute, die lagern ihre von...

Wisser 19. Jul 2010

Anschauen und schonmal gut zureden? Vielleicht lässt sich die scheibe sogar besprechen...

tribal-sunrise 19. Jul 2010

geil kann ich mir die in der PirateBay laden? *ggg*

UnglaublicherUnfug 19. Jul 2010

Hier geht es ja auch nur darum was mal wieder alles Inkompatibles unter einem Namen...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    SICK AG, Freiburg
  2. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  3. SAP-Consultant Logistik (m/w)
    RI-Solution GmbH c/o BayWa AG, München
  4. Software Entwickler PHP / MySQL (m/w)
    regiogate GmbH, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  2. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  3. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  4. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich

  5. Deltadrucker Magna

    Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker

  6. Germany's Gold

    Öffentlich-Rechtliche arbeiten an neuem Streaming-Portal

  7. HTC One (M8)

    Windows-Phone-Variante soll bereits im August kommen

  8. Nokia XL 4G

    Neues Android-Smartphone trotz Beendigung der Android-Pläne

  9. Hitchbot

    Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen

  10. Touchjet

    Android-Projektor macht Wände zu Touchscreens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel