Abo
  • Services:
Anzeige
Luxus-Retrogaming: 80er-Jahre-Spielhallenautomat in Leder

Luxus-Retrogaming

80er-Jahre-Spielhallenautomat in Leder

Der französische Luxus-Designer Fred Pinel bringt ein Spielhallenfeeling der besonderen Art. Sein Retrogaming-Automat "Arcade 80's Trunk" ist für die Wohnungen von designverwöhnten, gut betuchten Männern um die 40 gedacht - und dient nebenbei noch als sündhaft teures Soundsystem für iPod touch oder iPhone.

Die von Pinel & Pinel angebotenen Spielhallenautomaten kommen mit rund 60, optisch etwas aufgepeppten Spieleklassikern - darunter auch Pacman (Namco-Midway), Space Invaders (Taito) und 1942 (Capcom). Die Spiele werden auf einem 1080p-Flüssigkristallbildschirm mit einer 48,26-cm-Diagonale (19 Zoll) dargestellt. Die Steuerung erfolgt über einen Joystick und vier Knöpfe, die allesamt verchromt sind.

Anzeige

In dem 55 x 57 x 140 cm großen, mit Leder überzogenen Gehäuse steckt auch ein leistungsfähiges Lautsprechersystem. Es bietet zwei digitale 1.000-Watt-Verstärker, einen Bass- und zwei 400-Watt-Lautsprecher - und soll damit auch aus drei Metern Entfernung gemessen noch auf eine Lautstärke von 110 Dezibel kommen.

  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und blauem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und hellgrünem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - Blick auf das Dock für iPod Touch und iPhone
  • Arcade 80's Trunk GT - Knöpfe, Joystick und Displayrahmen verchromt
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und rotem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und weißem Leder
Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und blauem Leder

Rollendes iPhone-Dock

Vier gummierte Aluminiumräder sorgen dafür, dass das 80 kg schwere Gerät gerollt werden kann und nicht getragen werden muss. In der Gehäusefront ist zudem eine Aussparung mit iPod-touch- und iPhone-Dock, auch an einen Stereo-Klinkeneingang für andere Musikquellen wurde gedacht. So kann die Arcade-Maschine auch als teure Stereoanlage eingesetzt werden.

Es gibt verschiedene Ausführungen des Luxus-Spielautomatens für zu Hause - den Arcade 80's Trunk Classic für 11.500 Euro und den Arcade 80's Trunk GT für 13.500 Euro. Der Unterschied? Das GT-Gerät ist zusätzlich mit Rallyestreifen versehen.

Wem das beschichtete, in 51 verschiedenen Farben angebotene Kalbsleder nicht edel genug ist, kann gegen Aufpreis auch eine XXL-Luxusversion mit Krokodilleder oder Rochenleder bestellen.

Die Lieferzeit gibt der französische Hersteller - abhängig von der Liefersituation des Leders und der Farben - mit drei bis sechs Monaten an. Der Arcade 80's Trunk wird in Paris von Pinel & Pinel handgefertigt.


eye home zur Startseite
Günter Jauch 27. Jul 2010

Die Kohle zirkuliert aber nur beim kleinen Teil der Menscheit :D

Robin Wut 16. Jul 2010

Hä??? Toaster?? .. also ich toaste mein Brot in der XBox

Büroso 15. Jul 2010

Nö. Ein Ferrari fährt schneller. Besser sparsamer und angenehmer ist das nicht. Aber...

Tantalus 15. Jul 2010

Also, ob das Teil mit seinen 80kg noch allzu "handy" ist, wage ich zu bezweifeln...

Mit_linux_wär_d... 15. Jul 2010

Nö, der baut die auf Auftrag (und aus Leidenschaft).



Anzeige

Stellenmarkt
  1. moovel Group GmbH, Stuttgart
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. ResMed, Martinsried


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Der Herkunft aus den USA geschuldet...

    nexusbs | 04:05

  2. Re: 15 min? Dann aber mit 60 Bildern die Sekunde..

    ManMashine | 04:03

  3. Re: Gefährlich, wenn sich Dein Auto plötzlich...

    nexusbs | 03:45

  4. ganz einfach

    nexusbs | 03:35

  5. Re: Na und?

    nachgefragt | 02:52


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel