Abo
  • Services:
Anzeige
Luxus-Retrogaming: 80er-Jahre-Spielhallenautomat in Leder

Luxus-Retrogaming

80er-Jahre-Spielhallenautomat in Leder

Der französische Luxus-Designer Fred Pinel bringt ein Spielhallenfeeling der besonderen Art. Sein Retrogaming-Automat "Arcade 80's Trunk" ist für die Wohnungen von designverwöhnten, gut betuchten Männern um die 40 gedacht - und dient nebenbei noch als sündhaft teures Soundsystem für iPod touch oder iPhone.

Die von Pinel & Pinel angebotenen Spielhallenautomaten kommen mit rund 60, optisch etwas aufgepeppten Spieleklassikern - darunter auch Pacman (Namco-Midway), Space Invaders (Taito) und 1942 (Capcom). Die Spiele werden auf einem 1080p-Flüssigkristallbildschirm mit einer 48,26-cm-Diagonale (19 Zoll) dargestellt. Die Steuerung erfolgt über einen Joystick und vier Knöpfe, die allesamt verchromt sind.

Anzeige

In dem 55 x 57 x 140 cm großen, mit Leder überzogenen Gehäuse steckt auch ein leistungsfähiges Lautsprechersystem. Es bietet zwei digitale 1.000-Watt-Verstärker, einen Bass- und zwei 400-Watt-Lautsprecher - und soll damit auch aus drei Metern Entfernung gemessen noch auf eine Lautstärke von 110 Dezibel kommen.

  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und blauem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und hellgrünem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - Blick auf das Dock für iPod Touch und iPhone
  • Arcade 80's Trunk GT - Knöpfe, Joystick und Displayrahmen verchromt
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und rotem Leder
  • Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und weißem Leder
Arcade 80's Trunk GT - mit Rallyestreifen und blauem Leder

Rollendes iPhone-Dock

Vier gummierte Aluminiumräder sorgen dafür, dass das 80 kg schwere Gerät gerollt werden kann und nicht getragen werden muss. In der Gehäusefront ist zudem eine Aussparung mit iPod-touch- und iPhone-Dock, auch an einen Stereo-Klinkeneingang für andere Musikquellen wurde gedacht. So kann die Arcade-Maschine auch als teure Stereoanlage eingesetzt werden.

Es gibt verschiedene Ausführungen des Luxus-Spielautomatens für zu Hause - den Arcade 80's Trunk Classic für 11.500 Euro und den Arcade 80's Trunk GT für 13.500 Euro. Der Unterschied? Das GT-Gerät ist zusätzlich mit Rallyestreifen versehen.

Wem das beschichtete, in 51 verschiedenen Farben angebotene Kalbsleder nicht edel genug ist, kann gegen Aufpreis auch eine XXL-Luxusversion mit Krokodilleder oder Rochenleder bestellen.

Die Lieferzeit gibt der französische Hersteller - abhängig von der Liefersituation des Leders und der Farben - mit drei bis sechs Monaten an. Der Arcade 80's Trunk wird in Paris von Pinel & Pinel handgefertigt.


eye home zur Startseite
Günter Jauch 27. Jul 2010

Die Kohle zirkuliert aber nur beim kleinen Teil der Menscheit :D

Robin Wut 16. Jul 2010

Hä??? Toaster?? .. also ich toaste mein Brot in der XBox

Büroso 15. Jul 2010

Nö. Ein Ferrari fährt schneller. Besser sparsamer und angenehmer ist das nicht. Aber...

Tantalus 15. Jul 2010

Also, ob das Teil mit seinen 80kg noch allzu "handy" ist, wage ich zu bezweifeln...

Mit_linux_wär_d... 15. Jul 2010

Nö, der baut die auf Auftrag (und aus Leidenschaft).




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, München
  2. Daimler AG, Kamenz
  3. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  4. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. (u. a. Palit GeForce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€ u. Samsung M.2...

Folgen Sie uns
       


  1. Buyin

    Telekom-Manager von chinesischem Unternehmen bestochen

  2. Routerfreiheit

    Was beim Umstieg auf das eigene Kabelmodem zu beachten ist

  3. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  4. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  5. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  6. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  7. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  8. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  9. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  10. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Vorteile?

    ChevalAlazan | 11:44

  2. Re: Die schlechte Qualität der Router ist viel...

    Eheran | 11:42

  3. Re: Teilautonomes fahren riskant?

    curious_sam | 11:41

  4. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Eheran | 11:40

  5. Ach, da ist doch nix dabei.

    ElMario | 11:39


  1. 11:21

  2. 09:47

  3. 14:22

  4. 13:36

  5. 13:24

  6. 13:13

  7. 12:38

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel