Anzeige
Besitzanspruch: Wem gehört Facebook?

Besitzanspruch

Wem gehört Facebook?

Ein US-Bürger fordert vor Gericht einen Anteil von 84 Prozent an Facebook. Er habe einen 50-Prozent-Anteil an Facebook gekauft. Der Rest sei eine Konventionalstrafe für einen verspäteten Start des Angebots. Facebook weist die Ansprüche vehement zurück.

Ein Gericht im Bezirk Allegany im US-Bundesstaat New York beschäftigt sich derzeit mit den Besitzverhältnissen von Facebook. Der US-Bürger Paul Ceglia beansprucht 84 Prozent an dem sozialen Netz, berichtet das Wall Street Journal.

Anzeige

Ceglia kaufte halbes Facebook

Ceglia begründet seinen Anspruch mit einem Vertrag, den er am 28. April 2003 mit Facebook-Chef Mark Zuckerberg geschlossen hat. Danach kaufte Ceglia eine "geeignete Website für das Projekt", das Zuckerberg bereits angestoßen habe. Das Projekt trage den Arbeitstitel The Face Book, solle "Studenten der Universität von Harvard den Zugang zu einer Website, die einem live arbeitenden Jahrbuch vergleichbar sei", ermöglichen. Zwar habe sich der Namen des Angebots von The Facebook.com über Facebook.com zu dem heutigen Facebook Inc geändert. Doch handele es sich um ein dauerhaft betriebenes Unternehmen, erklärt der Kläger.

Ceglia zahlte 1.000 US-Dollar und erhielt dafür einen Anteil von 50 Prozent an dem Produkt. Die Website sollte am 1. Januar 2004 online gehen. Für jeden Tag, um den sich der Start verzögert, sollte Ceglia einen Anteil von 1 Prozent erhalten. Da Facebook erst am 4. Februar 2004 online ging, stünden ihm demnach weitere 34 Prozent zu, heißt es in der Klageschrift, der eine Kopie des Vertrages beliegt.

Kein Verkauf

Der zuständige Richter Thomas Brown hat bereits eine einstweilige Verfügung erlassen, nach der Facebook keine Anteile verkaufen darf. In einer Stellungnahme bezeichnete Facebook die Klage als "komplett unseriös" und kündigte an, energisch dagegen vorzugehen. Das Unternehmen hat beantragt, das Verfahren an ein Bundesgericht zu verweisen.

Gegen Ceglia ist ein Betrugsverfahren anhängig: Er soll von seinen Kunden Geld genommen, ihnen aber keine Waren geliefert haben. Ceglia besitzt eine Fabrik, die Holzpellets herstellt.

Facebook-Film

Am 1. Oktober 2010 soll ein Film über Facebook ins Kino kommen. The Social Network soll sich satirisch mit dem sozialen Netz und dessen Gründer Mark Zuckerberg auseinander setzen. Regie führt David Fincher, der unter anderem auch Fight Club und Der seltsame Fall des Benjamin Button inszeniert hat.


eye home zur Startseite
Dieser Name... 14. Jul 2010

Mir ist es sehr egal, 1000$ sind aber 9900,01$ zuviel. *rfol* ~d3wd

michael 2293 14. Jul 2010

Wenn Facebook 10 Millarden bei 500 Millionen User wert ist, ist bei Facebook ein Nutzer...

samy 14. Jul 2010

und sorgt für etwas Datenschutz beim Gesichtsbuch!

Amiland_klar 14. Jul 2010

...das mir das Kotzen kommt.

Peter Brülls 14. Jul 2010

1.000$ bezahlt. Unter der Annahme, daß alles berichtete stimmt, halte ich das für...

Kommentieren


Heinkas DNs & DN-News / 13. Jul 2010

facebook



Anzeige

  1. Technischer Redakteur (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Stuttgart, Crailsheim
  2. Client Services Software Support (m/w)
    State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  3. Software Ingenieur (m/w) Embedded Systems (Antriebstechnik)
    YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. iOS-Developer (m/w)
    XYRALITY GmbH, Hamburg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Need for Speed: Shift [PC Origin Code]
    2,49€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: Hahaha China und...

    Bosancero | 04:38

  2. Re: In 24 Jahren IT habe ich noch keine IT...

    Dadie | 03:14

  3. Re: Tor ist unsicher geworden

    Pjörn | 03:04

  4. Re: Leidige Frage - gleiche Arbeit, gleicher Lohn

    slead | 03:00

  5. Re: es wird mit keinem wort erwähnt...

    Unix_Linux | 02:27


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel