ReadyNAS Ultra: Netgear transcodiert Inhalte für Plattformen

ReadyNAS Ultra

Netgear transcodiert Inhalte für Plattformen

Das ReadyNAS Ultra von Netgear wandelt auf Wunsch Medieninhalte für Endgeräte um. So kann die heimische Videosammlung beispielsweise auf einem Mobiltelefon betrachtet werden.

Anzeige

Mit der neuen ReadyNAS-Ultra-Serie stellt Netgear ein NAS vor, das mit vier oder sechs Schächten für 3,5-Zoll-Festplatten bestückt ist. Je nach Modell steckt ein Single-Core oder Dual-Core Atom-Prozessor von Intel in dem Gehäuse, der mit 1,66 GHz getaktet ist.

  • ReadyNAS Ultra 4
  • ReadyNAS Ultra 4
  • ReadyNAS Ultra 4
  • ReadyNAS Ultra 4
  • ReadyNAS Ultra 6
  • ReadyNAS Ultra 6
  • ReadyNAS Ultra 6
  • ReadyNAS Ultra 6
ReadyNAS Ultra 4

Das Besondere des NAS ist die Fähigkeit, Medieninhalte mit der Orb-Software für andere Gerätekategorien zu konvertieren. So sollen sich Videos im Browser oder auf Mobiltelefonen anschauen lassen.

Zusätzlich unterstützt das NAS den Skifta Media-Shifting-Dienst, der es erlaubt, Inhalte der NAS frei über das Internet zu nutzen und zu teilen. Ferner ist das ReadyNAS Ultra kompatibel mit Tivo-Geräten und erlaubt eine Synchronisation zwischen zwei Geräten per Rsync.

Netgears ReadyNAS Ultra soll es in verschiedenen Konfigurationen mit oder ohne Festplatten geben. Die Preise liegen bei knapp 800 Euro für ein Leergehäuse mit vier Schächten (Ultra 4), gehen über 1.200 Euro für 6 Schächte (Ultra 6) bis hinauf zu 1.800 Euro für ein halb bestücktes ReadyNAS Ultra 6 mit 3 x 2 TByte. Die anderen drei Schächte kann der Anwender selbst bestücken.


bereiter 13. Jul 2010

Du weisst nicht wirklich was Tivo ist, oder?

Bohnensack 13. Jul 2010

Hallo, hat das nicht auch wie mein Sitecom (genauer Name entfallen) das mit dem WD TV...

Trollfeeder 13. Jul 2010

Also für den Preis kann man sich ein Handy kaufen das so schnell ist das man die Filme...

Grummelbärchen 13. Jul 2010

Plemplem. Eine Synology DS1010 und Erweiterung DX510 kosten zusammen einen Hunderter...

spawner 13. Jul 2010

jap. schönes Spielzeug

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  4. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel