Microsoft: "Oooh Clooouud, oh Cloud, oh Cloud, ooh Clooouud"

Microsoft

"Oooh Clooouud, oh Cloud, oh Cloud, ooh Clooouud"

Mit Schlachtgesängen für Cloud-Computing hat Microsoft seine Worldwide Partner Conference 2010 in Washington eröffnet. Microsoft-Chef Steve Ballmer beschwört in seiner Keynote die großartigen Möglichkeiten, die Cloud für seine Partner bietet.

Anzeige

Die Cloud schafft neue Möglichkeiten und Verpflichtungen, sagt Microsoft Steve Ballmer und verweist auf neues Geschäft, das die eigenen Partner mit der Anpassung und Entwicklung von Lösungen machen können. Wenn die Kunden ihre Daten anderen anvertrauen, dann gelte es, sie sicher aufzubewahren und jederzeit verfügbar zu halten. Microsoft habe dabei viel von seiner Suchmaschine Bing gelernt, so Ballmer.

Microsofts eigenes Cloud-Computing-Angebot Azur zähle mittlerweile mehr als 10.000 zahlende Kunden, sagte Ballmer, ohne weitere Details zu nennen. Vor einem Jahr hatte diese Zahl noch bei Null gelegen.

  • Steve Ballmer schwört Microsofts Partner auf Cloud Computing ein.
  • Steve Ballmer schwört Microsofts Partner auf Cloud Computing ein.
Steve Ballmer schwört Microsofts Partner auf Cloud Computing ein.

Dabei sieht Microsoft die Cloud nicht als Einbahnstraße, sondern plant, die Applikationen und Daten aus der Cloud wieder in das Unternehmen zu bringen. Dazu will die Firma auf Basis ihrer Virtualisierungslösungen und Windows Server seinen Kunden und Partnern komplette Cloud-Computing-Lösungen anbieten, so dass sie frei entscheiden können, wo sie ihre Applikationen und Daten hosten wollen. Microsofts Lösung soll sich um die komplette Verwaltung kümmern, ganz gleich auf wessen Servern die Software läuft.

Microsoft will zwar auch Thin-Client-Szenarios unterstützten, setzt aber primär auf sogenannte Smart-Devices - Geräte mit ausreichender Rechenleistung, um komplexe Aufgaben in speziellen Gebieten zu übernehmen. Als Beispiel führt Ballmer Kinect an sowie die Slates genannten Tablet-PCs mit Windows 7 und Smartphones mit Windows Phone 7. Sie laufen auch ohne Cloud, lassen sich darüber aber komplett verwalten, auch die darüber verfügbaren Dienste lassen sich nutzen.


Chatlog 14. Jul 2010

Ich könnte wahrscheinlich als Freiberufler überleben, aber wenn ich ehrlich bin mag ich...

iSuck 13. Jul 2010

Also ich hoffe für dich und dein Unternehmen, dass du nicht wirklich über IT-Lösungen...

LenaCloud 13. Jul 2010

Cloud, oh, cloud, I gotta tell you how I feel about you 'Cause I, oh, I can't go a minute...

Himmerlarschund... 13. Jul 2010

Naja es gibt Jäger und Gejagte. Die Jäger sind in dem Fall die Marketing-Futzies, die...

Riiiiicola 13. Jul 2010

Blöde Frage. Apple hat erfunden!!!einself!111!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Netzwerkadministratorin/I- T- Netzwerkadministrator
    Universität Passau, Passau
  2. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Sarnen (Schweiz)
  3. Systemadministrator/-in Web Basis
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. IT-Spezialist/IT-Systemadmin- istrator (m/w)
    Salzgitter Mannesmann Line Pipe GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. AMAZON-FILMAKTION (02.03.-08.03.): 5 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Prisoners, Bad Neighbors, Oblivion, Sinister, Fast & Furious 6)
  2. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€ - Release 26.03.
  3. Lucy (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    11,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kostenlose Preview

    So sieht Office 2016 für den Mac aus

  2. Lizenzrecht

    Linux-Entwickler verklagt VMware wegen GPL-Verletzung

  3. Operation Eikonal

    BND bestätigt Missbrauch der Kooperation durch NSA

  4. Microsoft

    Warum sich Windows 7 von PC Fritz registrieren ließ

  5. Oberlandesgericht Oldenburg

    Werber der Telekom darf sich nicht als Ewe Tel ausgeben

  6. Ubuntu Phone

    "Wir wollen auch ganz normale Nutzer ansprechen"

  7. Huawei Y3

    Neues Dual-SIM-Smartphone für 80 Euro

  8. Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

  9. Bundesnetzagentur

    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

  10. UEFI

    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lenovo Vibe Shot im Hands On: Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
Lenovo Vibe Shot im Hands On
Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Tab S8-50F im Test Uns stinkt's!
  3. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben

BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

  1. Re: "Zumindest kleineren Erdstößen sollte der...

    plutoniumsulfat | 23:23

  2. Re: Was manche schon wieder behaupten....

    nick75 | 23:22

  3. Re: Fairer Wettbewerb xD

    forenuser | 23:17

  4. Re: War es DIE Telekom, oder nur EIN...

    forenuser | 23:15

  5. Re: Kinos innerhalb der nächsten 15 Jahre weg vom...

    nmSteven | 23:11


  1. 23:18

  2. 22:52

  3. 20:07

  4. 19:58

  5. 17:36

  6. 17:15

  7. 16:15

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel