Anzeige
Mouseless: Die Hand wird zur Maus

Mouseless

Die Hand wird zur Maus

Die Hand bewegt sich über den Tisch und die Finger führen Klicks aus - auf dem Bildschirm reagiert der Mauszeiger. Eine Maus gibt es aber nicht, stattdessen beobachtet bei Mouseless eine Infrarotkamera die Hand des Nutzers und übersetzt ihre Bewegungen und Gesten in Steuerbefehle.

Der funktionsfähige Mouseless-Prototyp vom MIT Media Lab macht die Maus überflüssig. Die Bewegungen bleiben aber die gleichen, die Hand wird auf dem Tisch bewegt, als ob sie auf einer Maus liegen würde. Wenn die Finger auf die Unterlage tippen, wird das als Mausklick interpretiert.

Anzeige
 
Video: Mouseless - eine unsichtbare Computermaus

Die Gestenerkennung erfolgt über einen Infrarotlaser und eine Infrarotkamera mit einem Materialwert von etwa 20 US-Dollar. Die Kamera des Prototyps hat der Doktorand und Forschungsassistent Pranav Mistry hinter einen Notebookbildschirm geklemmt - der Laser sitzt tiefer, an der Rückseite des Notebooks, und beleuchtet die Hand von der Seite.

Wenn sich die Hand oder die Finger bewegen, bekommt die Kamera das durch die Veränderung der Anordnung und Lage der Infrarotpunkte mit. Mittels Bildanalyse werden diese Veränderungen passend auf den Mauszeiger übertragen und Klicks erkannt. Auch andere Gesten sollen sich so realisieren lassen.

  • Mouseless - Bilderkennung ersetzt die Maus (Bild: Pranav Mistry)
  • Mouseless - funktioniert mit einer IR-Kamera und einem IR-Laser (Bild: Pranav Mistry)
  • Mouseless - Hand statt Maus
  • Mouseless - Funktionsweise
Mouseless - Bilderkennung ersetzt die Maus (Bild: Pranav Mistry)

In einem Demonstrationsvideo ist zu sehen, dass es bei der Erkennung noch eine leichte Verzögerung gibt. Dennoch funktioniert die gewohnte Mausbedienung offenbar auch ohne Maus gut - was das Ziel des Projekts ist.

Pranav Mistry ist kein Unbekannter - er hat bereits mit seiner Gestensteuerung Sixth-Sense auf einer TED-Veranstaltung das Publikum beeindruckt. Bei Sixth Sense kombinierten Mistry und Kollegen von der Fluid Interfaces Group einen Computer, eine Kamera und einen Pico-Projektor - und machten damit beliebige Objekte zum Display und zur Bedienoberfläche. Für einen Anruf wird einfach auf die Handfläche ein Nummerfeld, auf ein Flugticket aktuelle Daten eingeblendet, Bilder auf gedruckten Zeitungen werden durch Filme ersetzt und ein Stück Papier wird zum Internettablet oder zum Lenkrad und Display für ein Rennspiel.

 
Video: Pranav Mistry auf der TEDIndia - The Sixth Sense - Teil 1


eye home zur Startseite
SowerCop 11. Jul 2010

Und ja,... ...es ist fuer so manchen schlecht radikal zu Misstrauen, aber wer von sich...

Hallo Katze 10. Jul 2010

Grafiktablett.

Hallo Katze 10. Jul 2010

Woher wurde dieses Bild ausgegraben? Ausserdem fällt mir zu diesem IR-Zeugs nur das ein...

d3wd 09. Jul 2010

... das es Zeit ist virtuelle Sexsoftware zu verbieten. Weil ich prüde bin?! Nein! …Weil...

ich123ich 09. Jul 2010

jetzt echt? wo kann man das kaufen?

Kommentieren


Technik Blogger / 08. Jul 2010

Die Maus die keine Maus ist



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Brainloop AG, München
  3. Deutsche Telekom AG, München
  4. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  2. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  3. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  4. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  5. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  6. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  7. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  8. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  9. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  10. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

  1. Re: Triggert dass das Knox Bit bei den Samsung...

    Mumu | 06:04

  2. Re: Auch wenn es hart klingt...

    Moe479 | 06:01

  3. Re: Krass

    Prinzeumel | 05:53

  4. Re: Die Firma Braun könnte Apple ebenso verklagen.

    Iomegan | 05:25

  5. als bislang bekannt?

    HibikiTaisuna | 05:23


  1. 06:00

  2. 22:47

  3. 19:06

  4. 18:38

  5. 17:19

  6. 16:19

  7. 16:04

  8. 15:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel