Project M: Die Nasa will zum Mond - mit einem Roboter

Project M

Die Nasa will zum Mond - mit einem Roboter

Die Rückkehr des Menschen auf den Mond hat US-Präsident Barack Obama gestoppt. Die Nasa will aber dennoch auf den Erdtrabanten: Sie will Ende 2012 einen Roboter auf den Mond schicken.

Anzeige

Eine Rückkehr von Menschen auf den Mond hat Barack Obama Anfang des Jahres abgesagt. Der US-Präsident bevorzugt weiter entfernte Reiseziele: Er will möglichst noch zu seinen Lebzeiten Menschen auf den Mars bringen. Die US-Raumfahrtbehörde erwägt dennoch einen Flug zum Mond: Sie will einen humanoiden Roboter dorthin schicken - und das in weniger als drei Jahren.

Roboter auf den Mond

Project M nennt die Nasa den Plan, innerhalb von 1.000 Tagen einen humanoiden Roboter auf den Mond zu schicken - der Buchstabe M spielt auf Mille, das lateinische Wort für 1.000, an. Das Konzept sieht vor, eine zweistufige Rakete in den Orbit zu schießen. Von dort soll ein Landefahrzeug den Roboter auf den Mond bringen.

Dort soll der Roboter, so die Vorstellungen der Nasa, aus dem Landefahrzeug aussteigen, herumlaufen und "eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen". Darunter sollen technische Arbeiten wie "Instandhaltung und Aufbau" und wissenschaftliche Aufgaben sein, wie Proben zu nehmen oder Messungen mit "existierenden Sensoren am Roboter oder mit kleinen wissenschaftlichen Instrumenten" durchzuführen. Dabei wird der Roboter über WLAN Kontakt mit dem Landesfahrzeug halten. Das wiederum soll mit einer hochauflösenden 3D-Kamera ausgestattet werden, die den Roboter bei seinen Ausflügen beobachtet.

Roboter und Landefahrzeug 

ThePhoenix 12. Jul 2010

@Sicksack Hihi, zu viel Frank Schätzing gelesen? :-)

77troll 09. Jul 2010

"Dabei wird der Roboter über WLAN Kontakt mit dem Landesfahrzeug halten. Das wiederum...

Rama Lama 06. Jul 2010

Du findest das phantastisch? Oder das? Ja, dem ist so. Gehst Du davon aus das das...

FaceOfIngo 06. Jul 2010

Das erste Video, hat sogar eine Homage an James Cameron's Avatar: Bei TimeCode 04:30 in...

Shred 06. Jul 2010

Warum keinen Rover? Diese Technik haben die Amerikaner im Griff, sie hat sich bewährt und...

Kommentieren


Science Fiction Kult / 05. Jul 2010

Project M – Ab auf den Mond



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  2. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  3. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  4. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  5. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  6. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  7. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  8. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  9. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  10. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

    •  / 
    Zum Artikel