Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Produkt pro Tag: Amazon kauft Woot

Ein Produkt pro Tag

Amazon kauft Woot

Amazon hat die E-Commerce-Plattform Woot aus Texas übernommen. Das Unternehmen setzt auf Angebote, die nur einen Tag Gültigkeit haben und besonders günstig sind. Am ersten Tag nach der Übernahme ist das Amazons Kindle, der bei Woot deutlich billiger ist als bei Amazon.

Amazon und Woot haben eine sich überschneidende Produktpalette. Computer und Unterhaltungselektronik, aber auch Weine, Kinderspielzeug sowie Kleidung gehen bei Woot über den Ladentisch. In einer veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeiter des Unternehmens teilte Chef und Gründer Matt Rutledge mit, dass das Unternehmen weiter in Texas als unabhängiges Tochterunternehmen von Amazon operieren wird.

Anzeige

Entlassungen oder andere Änderungen soll es nicht geben, versicherte Rutledge. Das Geschäftsmodell von Woot ist darauf aufgebaut, einen Kaufdruck durch das zeitlich und mengenmäßig beschränkte Angebot aufzubauen. So wird der Restbestand nicht in Zahlen angezeigt. Es wird lediglich eine Animation eingeblendet, wenn er zur Neige geht. Dazu kommen pauschale Versandkosten, die zu Spontankäufen anregen sollen.

Eine lockere Umgangssprache, ein häufig spottender Unterton, Wundertüten, Wettbewerbe und eine intensive Nutzerkommunikation sollen bei Woot für eine starke Kundenbindung und ein auffälliges Image sorgen. Dennoch gibt es neben Woot zahlreiche Konkurrenzplattformen auch aus Deutschland, die auf ähnliche Konzepte setzen.

Wie viel Amazon für Woot bezahlt, wurde nicht veröffentlicht.

Am ersten Tag nach der Übernahme verkauft Woot den E-Book-Reader Kindle zum Preis von 149,99 US-Dollar zuzüglich 5 US-Dollar Versandkosten. Bei Amazon kostet das Gerät 189 US-Dollar.


eye home zur Startseite
wootinator 16. Aug 2010

http://www.liveshopping-aktuell.de/ website mit zahlreichen woot-angeboten

bear 02. Jul 2010

T-Shirts liefer woot aber nach Deutschland. Ich bestelle fast alle meine Shirts dort.

woootf 01. Jul 2010

Vielleicht ja morgen? Für entsprechend 299$? ;)


TechBanger.de / 01. Jul 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. MEIERHOFER AG, München, St. Valentin (Österreich)
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 349,00€
  3. 399,00€ (Lieferung am 10. November)

Folgen Sie uns
       


  1. Postauto

    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

  2. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  3. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  4. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  5. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  6. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  7. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  8. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  9. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  10. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. es gibt auch gsm Telefonie die wie Festnetz dann sind

    NaruHina | 06:59

  2. Re: Bewohner umsiedeln aber Touristen anlocken - wat?

    Wurzelgnom | 06:35

  3. Re: Vodafone Kabel Deutschland

    robinx999 | 06:32

  4. Re: 100k - wie süß

    Sharra | 06:26

  5. Re: 132 Euro im Monat, nie im Leben!

    gadthrawn | 06:24


  1. 07:17

  2. 19:12

  3. 18:52

  4. 18:34

  5. 18:17

  6. 17:51

  7. 17:25

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel