Börsengang: Tesla-Aktie steigt um 40 Prozent

Börsengang

Tesla-Aktie steigt um 40 Prozent

Der Hype um die Elektromobilität hat auch Investoren erfasst: Nach dem ersten Handelstag an der Nasdaq schließt die Aktie des US-Elektroautoherstellers Tesla Motors mit einem Plus von knapp 41 Prozent.

Anzeige

Tesla Motors ist erfolgreich an die Börse gegangen. Seit dem gestrigen Dienstag ist der US-Elektroautohersteller unter dem Kürzel TSLA an der US-Börse Nasdaq gelistet. Bei dem Börsengang hat das Unternehmen gut 226 Millionen US-Dollar eingenommen. Es wird mit 1,6 Milliarden US-Dollar bewertet.

Erwartungen übertroffen

Das Ergebnis des Börsengangs hat die Erwartungen deutlich übertroffen: In den Dokumenten, die Tesla in der vorvergangenen Woche bei der US-Börsenaufsicht, der United States Securities and Exchange Commission (SEC), eingereicht hatte, war noch von 185 Millionen US-Dollar die Rede gewesen.

Die Erwartungen der Käufer an die Elektromobilität sind offensichtlich hoch: Die Aktie stieg um knapp 41 Prozent und schloss bei 23,89 US-Dollar. Die Nasdaq schloss am Dienstag mit einem Minus von knapp 4 Prozent. Die Kalifornier hatten kurz vor dem gestrigen Börsengang Preis und die Menge der ausgegebenen Aktien noch einmal erhöht. So wurden die Aktien für 17 statt wie ursprünglich geplant für 14 bis 16 US-Dollar angeboten. Die Menge hatte Tesla von 11,1 auf 13,3 Millionen Stück aufgestockt. 1,4 Millionen Aktien stammten dabei von bisherigen Anteilseignern, darunter über 900.000 Stück von Tesla-Chef Elon Musk. Dafür bekam er über 15 Millionen US-Dollar.

Model S bestellbar

Derzeit bietet Tesla nur den Sportwagen Tesla Roadster an. Im Jahr 2012 soll ein zweites Modell, der elektrisch betriebene Personenwagen Model S, hinzukommen. Für ihn nimmt Tesla jetzt Vorbestellungen an. Das Model S soll rund 57.000 US-Dollar kosten.

Praktisch zeitgleich zum Börsengang eröffnet Tesla die nächste Niederlassung in Europa: Am 1. Juli wird ein Showroom in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen eingeweiht. Es ist die fünfte Filiale in Europa. Die anderen befinden sich in Zürich, München, Monaco und London. In Nordamerika hat Tesla acht Niederlassungen.


jojojo 30. Jun 2010

Wenn dem wirklich so wäre, dann hätten wir längst ein Elektroauto. Du übersiehst hier...

Jurastudent 30. Jun 2010

Sonst hätten die Automobil-Dinos nie soviel Muffe bekommen, dass sie auf einmal selber in...

Tingelchen 30. Jun 2010

Ach so... die Raffinerie die das Öl und Benzin und Diesel aufbereitet verbraucht...

morecomp 30. Jun 2010

Ich denke das Tanken wird sich verändern, es läuft dann eben über Nacht oder automatisch...

ibsi 30. Jun 2010

Ich hoffe Du meinst Dein geschreibsel nicht ernst :D

Kommentieren




Anzeige

  1. (Junior) Online Developer (m/w)
    Pixelpark Bielefeld GmbH, Bielefeld
  2. SAP IS-U Applikationsberater (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Teamleitung (m/w) Software
    Continental AG, Markdorf
  4. Fachanalystin / Fachanalyst
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit Trilogie - Extended Edition [3D Blu-ray]
    145,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Planet 51 [Blu-ray]
    6,90€
  3. Spider-Man 1 [Blu-ray]
    6,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Chrome pausiert ab September einige Flash-Werbung

  2. Mobilfunknetz

    Bahn will WLAN im ICE mit allen Netzbetreibern verbessern

  3. Rare Replay im Test

    Banjo, Conker und mehr im Paket

  4. Ubisoft

    Server von World in Conflict werden abgestellt

  5. Rechner aus der DDR

    Die Verklärung der Kleincomputer

  6. Netzbetreiber

    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

  7. Psyonix

    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

  8. Tool

    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

  9. Sport oder nicht?

    Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat

  10. Valve Software

    HTC Vive erst 2016 in größeren Stückzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Ja, und wenn man nur Geräte von Apple betrachtet

    Koto | 14:38

  2. Re: Trittbrettfahrer

    Trollversteher | 14:38

  3. Werbung vor nem Werbetrailer.

    EvilSheep | 14:37

  4. Re: Geplante Obsoleszenz

    DragonHunter | 14:37

  5. In Moskau läufts

    LastSamuraj | 14:36


  1. 14:38

  2. 14:09

  3. 14:05

  4. 12:21

  5. 12:07

  6. 11:10

  7. 10:58

  8. 10:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel