Anzeige
Zeitungsverleger: Google greift systematisch unsere Inhalte ab

Zeitungsverleger

Google greift systematisch unsere Inhalte ab

Auf dem Medienforum.nrw hat ein Vertreter der Zeitungsverleger Google kritisiert. Der Internetkonzern lebe davon, systematisch die Inhalte der Zeitungen abzugreifen, beklagte Christian Nienhaus von der WAZ.

Die Zeitungsverleger sehen Google zunehmend als Bedrohung. "Unternehmen wie Google leben davon, systematisch unsere Inhalte abzugreifen. Deswegen brauchen wir ein eigenes Leistungsschutzrecht, um unser Eigentum zu schützen", sagte Christian Nienhaus, Chef des Zeitungsverlegerverbands Nordrhein-Westfalen und Geschäftsführer bei der WAZ heute. Nienhaus sprach auf dem Medienforum.nrw.

Anzeige

Das Urheberrecht aus dem Jahr 1965 sei nicht geeignet, die durch das Internet veränderte Wirklichkeit in diesem Bereich abzubilden. Dringend geboten sei darum ein eigenes Schutzrecht für Presseverlage, sagte er.

Gestern hatten die Zeitungs- und Zeitschriftenverleger ihre Vorstellungen zum Leistungsschutzrecht im Bundesjustizministerium dargelegt. Ziel des Leistungsschutzrechts ist es nach ihren Vorstellungen, die Inhalte von Zeitungen und Zeitschriften vor dem gewerblichen Zugriff Dritter im Internet zu schützen. So steht es in einer gemeinsamen Erklärung. Die private Nutzung und das Zitieren sollen demnach auch in Zukunft erlaubt sein. "Wir treten lediglich für den legitimen Schutz der von Verlagen erbrachten organisatorischen, finanziellen und weiteren verlegerischen Leistungen ein", so der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ).

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hatte kürzlich in einer Rede klargestellt, dass es im Dritten Korb der Urheberrechtsreform ein Leistungsschutzrecht für Verleger geben soll. Dies werde noch in dieser Legislaturperiode kommen. Die Verleger sollten sich aber davon keine finanziellen Wunder erhoffen, denn ein Schutzrecht könne nicht die nötigen Strukturveränderungen des Marktes ersetzen. Ein Linkverbot, das sich Springer und Burda gewünscht hätten, werde es nicht geben, so Leutheusser-Schnarrenberger.


eye home zur Startseite
Marx, Karl 30. Jun 2010

Richtig, das ist der Hintergedanke. Dargestellt wird es oeffentlich aber anders...

Marx, Karl 30. Jun 2010

Richtig, das ist der Hintergedanke. Dargestellt wird es oeffentlich aber anders...

Björn-Lars Kuhn 30. Jun 2010

Die meisten großen Suchmaschinen wie Google und die kleinen wie Bing oder Yahoo halten...

Zukunftsei 30. Jun 2010

Was machen denn ARD + ZDF? Den sinnfreien Show-Blödsinn der Privaten kopieren, mangels...

ziemlich korrekt 29. Jun 2010

Schreibe ich auch immer. Damit ist man hier aber ziemlich allein. An news.google seinen...

Kommentieren


ComputerBase / 30. Jun 2010

Verleger kritisieren erneut Google



Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. Java-Entwickler (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Software-Qualitätsmanager (m/w)
    Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen
  4. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darknet-Handel

    Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  2. HTML5 Video

    Chrome-Bug hebelt Web-DRM aus

  3. Langer Marsch

    Chinas neue Raumfahrt

  4. Sicherheitslücke

    Lenovo warnt schon wieder vor vorinstallierter Software

  5. Telefónica

    Nutzer im E-Plus-Netz surfen bald langsamer

  6. Download

    Netflix-Offline soll wohl noch dieses Jahr kommen

  7. Neue Windows Server

    Nano bedeutet viel mehr als nur klein

  8. B150M Mortar Arctic

    MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

  9. Homeland Security

    Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

  10. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: Liste an Ländern, die ich besuchen will sinkt ...

    Mingfu | 15:02

  2. Re: Bluetooth muss standard werden!

    unbuntu | 15:02

  3. Re: Was, nur 200Mbit??

    M.P. | 15:01

  4. Re: Dvb-c

    das_mav | 15:01

  5. Re: Langsam verstehe ich warum es keinen...

    neocron | 15:00


  1. 14:47

  2. 14:29

  3. 14:02

  4. 13:40

  5. 12:45

  6. 12:29

  7. 12:05

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel