Abo
  • Services:
Anzeige
Eee Keyboard PC im Test: Couch-Surfen mit viel Licht und Schatten

Eee Keyboard PC im Test

Couch-Surfen mit viel Licht und Schatten

Mit über einem Jahr Verspätung ist Asus' ehrgeiziges Design für einen Wohnzimmercomputer nun erhältlich. Der Eee Keyboard PC will Chatmaschine, digitaler Unterhalter und drahtloser Zuspieler für den Fernseher zugleich sein. Die Software ist gelungen, die Hardware aber hoffnungslos überfordert.

C64-Klon, Apple-Abklatsch, eierlegende Wollmilchsau - der Eee Keyboard PC wurde während der langen Wartezeit auf seine Markteinführung mit vielen Namen bedacht. Das geht allen Geräten so, deren ungewöhnliches Äußeres gepaart mit neuen Funktionen die Frage aufwirft: Wozu soll das gut sein?

Anzeige

Dabei sind die Tastaturcomputer nicht neu, sie sind nur längst aus der Mode gekommen. Der Commodore 64 wurde ab 1982 mit rund 30 Millionen verkauften Exemplaren zum erfolgreichsten Heimcomputer aller Zeiten. Statt auf dem Schreibtisch, soll Asus' neues Gerät aber eher auf dem Couchtisch liegen - oder gleich auf dem Schoß des Benutzers.

Der heimische Fernseher kann dabei als Monitor dienen, Kabelgewirr gibt es nicht. Sämtliche PC-Hardware samt Akku steckt in der Tastatur, Bild und Ton werden über eine Ultra-Wideband-Verbindung an den Fernseher gefunkt. Der Empfänger mit HDMI-Ausgang wird mitgeliefert. "Wireless HDMI" nennt Asus das nicht, es handelt sich um eine proprietäre Lösung, die aber recht gut funktioniert.

Da er die Marke "Eee" im Namen führt, ist der Wohnzimmercomputer auch mit Netbook-Hardware bestückt - und zwar mit der von vor zwei Jahren. Ein Atom N270 (1,6 GHz), 1 GByte RAM und eine 16 GByte kleine SSD stecken unter der Alu-Oberschale.

Das 5-Zoll-Display auf der rechten Seite des Geräts dient entweder als einziger Monitor oder in Verbindung mit einem Fernseher als Touchpad und Fernsteuerung für Windows-Anwendungen. Für dieses Display hat Asus eine eigene Oberfläche entworfen, die sich an der intuitiven Bedienung moderner Smartphones orientiert.

Ziemlich viele neue Ideen paaren sich also im Eee Keyboard PC. Ein solches Konzept, das für den unterhaltsamen Einsatz vorgesehen ist, geht nur auf, wenn Hard- und Software gut zusammenspielen. Wir haben ein von Asus gestelltes Serienmodell des Rechners getestet, der so für 549 seit kurzem ausgeliefert wird.

Schickes Design und wenige Schnittstellen 

eye home zur Startseite
coriandreas 03. Aug 2011

...Ne, ich bin kein ASUS-Mitarbeiter;-) Erstmal dachte ich: Nur fürs Texten (Word...

Omnomnom 06. Jul 2010

hört mal endlich auf alles mit dem iPad / iPod zu vergleichen... vor allem dann, wenn...

dumdideidum 01. Jul 2010

Innovativ? .. haste die das Ding mal angschaut? ...der Bildschirm ist hochkannt verbaut...

bandbrei 30. Jun 2010

0:18 im Video triffts recht genau...

dumdideidum 30. Jun 2010

Dieses Ding ist absolut fail...und die Argument dafür sind iwie keine...ja wireless hdmi...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Takata AG, Aschaffenburg
  3. Bender GmbH & Co. KG, Grünberg
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 59,99€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Wieso überhaupt löschen?

    meinungsmonopolist | 00:07

  2. Re: Ist Startcom = Wosign

    BitMap | 00:05

  3. Re: kein Gag ist lustiger als das real life

    igor37 | 26.09. 23:51

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    emuuu | 26.09. 23:41

  5. Re: Internet of Things

    AlexanderSchäfer | 26.09. 23:37


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel