iPhone 4: Berichte über verfärbte Displays und Funkschwächen

iPhone 4

Berichte über verfärbte Displays und Funkschwächen

Über zwei Probleme des iPhone 4 wird derzeit in US-Medien berichtet. Zum einen soll es Qualitätsprobleme bei den Displays geben, zum anderen soll in bestimmten Situationen der Empfang gestört sein.

Anzeige

In verschiedenen Foren melden iPhone-4-Nutzer, dass es zum Teil Displayverfärbungen bei Apples neuem Smartphone gibt. Die sehr hochaufgelösten Displays sollen gelbliche bis bräunliche Verfärbungen aufweisen, wie etwa Macrumors zeigt.

Qualitätsprobleme sind bei jedem Produkt normal, ob die berichteten Effekte im normalen Rahmen einer Neuvorstellung sind, ist derzeit unklar. Zumindest beeinträchtigen die Flecken nicht die Funktion des Displays. Das Problem erinnert an ein altes iMac-Phänomen. Apple hatte zur Jahreswende 2009/2010 Probleme mit gelbstichigen iMacs.

Das IPS-Panel des iPhone 4 stammt laut Cnet von LG Display. Der südkoreanische Konzern hatte bereits vor der iPhone-4-Vorstellung ein Display vorgestellt, das noch höhere Auflösungen erlaubt. Auf der Society for Information Display wurde ein 4-Zoll-Display mit 394 PPI (Pixel Per Inch) gezeigt. Das iPhone 4 hat eine Pixeldichte von 326 PPI.

Schlechter Empfang durch Abdeckung mit den Händen?

Von zahlreichen Nutzern wird außerdem berichtet, dass die Empfangsstärke durch das Umgreifen des Mobiltelefons maßgeblich beeinflusst wird. Schuld soll das Stahlband sein, das auch als Antenne fungiert. Die Berichte beschränken sich derzeit auf Nutzer des US-Mobilfunkanbieters AT&T.

Golem.de konnte mit seinem Testgerät die Problematik im Netz der Deutschen Telekom nicht nachvollziehen. Zwar geht mit viel Mühen tatsächlich ein Balken verloren, allerdings mussten wir dazu das iPhone 4 fast vollständig mit den Händen umhüllen - was keiner realistischen Nutzung entspricht. Fscklog war ebenfalls nicht in der Lage, das Antennenproblem im Telekom-Netz zu reproduzieren.

Die Aussagekraft dieser Handybalken ist ohnehin nicht besonders hoch. Es reicht beispielsweise, das iPhone mit Alufolie zu stören, um Probleme zu provozieren. Die Balken melden kein Problem, die Downloadgeschwindigkeit bricht allerdings deutlich ein. Eine Telefonverbindung kam trotz Alufolie zustande. Selbst komplett in Alufolie eingewickelt ließ sich das Telefon noch anrufen. Einen Verbindungsabbruch gab es in dem unrealistischen Szenario nicht.

Zudem ist es bei Mobilfunkgeräten normal, dass die Empfangsqualität sich je nach Situation ändert, etwa durch Aufklappen oder durch das Ausfahren der Antenne. Stören kann auch einfach der Kopf, wenn er sich im Funkweg befindet.

Auch der Ausbau des Netzes spielt eine Rolle. Ist die Abdeckung mit Mobilfunktürmen nicht besonders gut, können Störfaktoren größeren Einfluss auf das Gerät haben. Die AT&T-Infrastruktur gilt dabei nicht als vorbildlich.


RalphGL 03. Aug 2010

...gerade laß ich diesen Slogan des neuen iPhones. Unglaublich, diese Selbstverliebtheit...

Yeeeeeeeeha 28. Jun 2010

First of all: Der Artikel fand ich auch nicht gut, da er schon übertrieben schleimig...

Oberlehrer... 28. Jun 2010

So 'ne lahme Tröte wie du hat wirklich nie recht...

GistA 28. Jun 2010

Gibt es den original iGrabber dann auch mit Apple Logo drauf? Das wird nämlich von dem...

Fisch 28. Jun 2010

Wo steht geschrieben, dass Golem an sich selbst den Anspruch stellt, objektiv zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional System Engineer (m/w) für Microsoft Exchange
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    Sogeti Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Software-Tester / Test­manager (m/w)
    SOGETI Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. NEU: Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  2. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  3. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  4. Smartwatch

    Huawei Watch kostet so viel wie Apples iWatch

  5. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  6. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  7. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner

  8. Star Wars

    Galaxy of Heroes auf dem Mobilegerät

  9. Verdeckte PR

    Wikipedianer schmeißen Sockenpuppen raus

  10. Ideapad Miix 700 im Hands On

    Lenovo baut ein Surface



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Da ist mehr möglich

    Bouncy | 20:52

  2. Re: Es bleibt zu teuer

    Shackal | 20:52

  3. Re: nie wieder kabel deutschland

    Sandmann2605 | 20:51

  4. Re: Irgendwie bin ich da raus aus der Nummer

    Trockenobst | 20:51

  5. Re: Das nervt auch bei Amazon

    MarkS | 20:49


  1. 18:20

  2. 17:49

  3. 17:43

  4. 17:24

  5. 16:45

  6. 15:23

  7. 15:13

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel