Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox-Addon

EFF fördert verschlüsseltes Surfen

Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) möchte das Websurfen sicherer machen und hat dazu ein Firefox-Addon vorgestellt, mit dem für viele Websites automatisch die verschlüsselte Datenübertragung aktiviert wird.

Google bietet seit kurzer Zeit die Möglichkeit, Suchanfragen und die gefundenen Treffer per HTTPS verschlüsselt zu übertragen. Potenzielle Angreifer haben damit keine Möglichkeit mehr, private Suchanfragen zu belauschen.

Anzeige

Die Electronic Frontier Foundation hat sich nun von Googles Schritt dazu animieren lassen, zu prüfen, ob auch andere populäre Diensteanbieter die verschlüsselte Kommunikation unterstützen. Dabei wurde die EFF unter anderem bei Wikipedia, Twitter und Facebook fündig. Um die Benutzung des HTTPS-Protokolls so einfach wie möglich zu machen, hat die EFF nun ein Addon für Firefox entwickelt, das bei den entsprechenden Websites automatisch statt des HTTP-Protokolls das HTTPS-Protokoll verwendet.

Wer nach der EFF-Installation des Addons beispielsweise http://de.wikipedia.org aufruft, wird automatisch auf https://secure.wikimedia.org umgeleitet. Von da an werden alle Anfragen an Wikipedia und die entsprechenden Ergebnisse zwischen dem Browser und dem Wikipedia-Server abhörsicher verschlüsselt.

Laut EFF befindet sich das Addon noch im Betastadium. Das heißt, eine korrekte Funktion kann nicht in jedem Fall garantiert werden. Die EFF verspricht aber, das Addon weiterzuentwickeln.

Vor allem ein Nachteil des Addons sollte nicht verschwiegen werden: Nicht alle Diensteanbieter verfügen über ein aktuelles und korrektes Zertifikat für die Verschlüsselung. So kann es passieren, dass für ein Zertifikat im Firefox eine Ausnahme gemacht werden muss, bevor das verschlüsselte Surfen klappt. [Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
somebody 21. Jun 2010

Das stimmt so nicht mehr LordPinhead. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki...

Flying Circus 21. Jun 2010

Dann zeig mal her. Ein Link würde mir schon reichen.

nuffi 20. Jun 2010

Wäre eine Möglichkeit, nur ist das eher weniger etwas für den Heimanwender. Woher soll...

LordPinhead 20. Jun 2010

Webmail -> https Client/Server -> TLS Server/Server -> TLS Files auf der HDD -> LUKS mit...

Pädeyyy 19. Jun 2010

Die Idee für ein solches Plugin hatte ich auch, leider keine Zeit zum erstellen. Danke EFF


Carsten Neumann / 18. Jun 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft

  1. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  2. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  3. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  4. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  5. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  6. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  7. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  8. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  9. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  10. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

  1. 32 cores: now we are talking

    cicero | 03:26

  2. Re: MS hat das Programmieren verlernt....

    blaub4r | 01:44

  3. Re: Golem als neue PC Action

    blaub4r | 01:43

  4. Re: Ich will das konservatie MS zurück

    blaub4r | 01:42

  5. der Mann macht sich nur lächerlich..

    Flexy | 01:32


  1. 02:45

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:04

  5. 16:55

  6. 14:52

  7. 14:26

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel