Kampf gegen Kinderpornografie: New Yorker Generalstaatsanwalt umwirbt soziale Netze

Kampf gegen Kinderpornografie

New Yorker Generalstaatsanwalt umwirbt soziale Netze

Andrew Cuomo, oberster Ankläger des US-Bundesstaates New York, hat eine Datenbank mit digitalen Signaturen von kinderpornografischen Bildern eingerichtet. Er will, dass soziale Netze und Tauschbörsen diese als Filter nutzen, um die Verbreitung dieses Materials zu verhindern.

Anzeige

Andrew Cuomo, Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaates New York, hat eine Initiative zum Kampf gegen die Verbreitung von kinderpornografischen Bildern im Internet, vor allem in sozialen Netzen, gestartet. Cuomo will die Betreiber von sozialen Netzen und Tauschbörsen in seine Aktion einbeziehen. Facebook und Myspace haben ihre Mitarbeit zugesichert.

Datenbank als Filter

Cuomo hat eine Datenbank einrichten lassen, in der digitale Signaturen von rund 8.000 kinderpornografischen Fotos gespeichert sind, die Strafverfolger bei Ermittlungen sichergestellt haben. Soziale Netze und Tauschbörsen sollen, so Cuomos Plan, diese Datenbank als Filter einsetzen: Will ein Nutzer ein Foto einstellen, wird dieses analysiert und mit den Signaturen in der Datenbank verglichen. Gibt es Übereinstimmungen, werden die Bilder blockiert. "Um die Verbreitung von Kinderpornografie im Internet zu verhindern, müssen wir wachsam und kreativ sein", erklärt Cuomo seinen Vorstoß.

Die Datenbank sei für die Betreiber "ein Werkzeug, ihre Angebote sicherer zu machen, und ich rufe alle sozialen Netze auf, sie unverzüglich zu nutzen", sagte der New Yorker Generalstaatsanwalt. Um seiner Aufforderung Nachdruck zu verleihen, hat er die Betreiber von 13 sozialen Netzen und Tauschbörsen angeschrieben, darunter Flickr, Friendster und Orkut. Facebook und Myspace haben bereits zugesagt, die Datenbank zu nutzen.

Datenbank soll wachsen

Betrieben wird die Datenbank vom Büro des Generalstaatsanwaltes und von der Division of Criminal Justice Services (DCJS), einer Strafverfolgungsbehörde des Bundesstaates. Sie soll im Laufe der Zeit erweitert werden, wenn die Strafverfolger neues Material sicherstellen.

Die Idee einer solchen Datenbank ist nicht neu: In Deutschland wird im Rahmen der Initiative White IT das Child Abuse Media Metainformation Network (Camnet) eingerichtet, eine vergleichbare Datenbank mit digitalen Fingerabdrücken von kinderpornografischem Material. Die Signaturen sollen Suchmaschinen, die das Netz ohnehin ständig indizieren, zur Verfügung gestellt werden. Finden sie dazu eine Entsprechung im Netz, wird der Fundort an eine Beschwerdestelle gemeldet, die die Löschung des Inhaltes einleitet.


genervter 21. Jun 2010

manchmal frag ich mich ob diese idioten überhaupt selber das glauben was sie verzapfen...

IT.Gnom 21. Jun 2010

Die Qualität solcher Algorithmen erkennt man an den Fehlalarmen aktueller...

Jebenaya 20. Jun 2010

Und Ich wette wieder einmal um meinen Allerwertesten, das sicherlich ein grossteil dieser...

Rasterfahndung 20. Jun 2010

Das ist ja das fatale. Ein anderes Beispiel: Du lernst in facebook oder wo auch immer...

Interpretationen 20. Jun 2010

Ich habe bis jetzt noch keine brauchbare Definition gefunden. Es gibt Texte, die sind so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  2. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  3. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt

  4. Select Video

    Kabel Deutschland weitet Video-on-Demand auf ganzes Netz aus

  5. Internet

    IPv6 bei nur 0,6 Prozent des gesamten Datenverkehrs

  6. Datensicherheit

    Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

  7. Taxi-Konkurrent

    Uber macht trotz Verbot in Deutschland weiter

  8. Wegen Terrorgefahr

    EU-Gipfel will schnellen Beschluss zu Flugdatenspeicherung

  9. FX-8370E im Kurztest

    95-Watt-Prozessor als Upgrade für den Sockel AM3+

  10. Mozilla und Google

    Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel