Starcraft 2: Razer-Peripherie gibt visuelles Feedback

Starcraft 2

Razer-Peripherie gibt visuelles Feedback

E3

Razer hat ein Headset, eine Maus und eine Tastatur für Starcraft-2-Spieler angekündigt. Alle sollen mit blauen LEDs visuelles Feedback geben - etwa wenn die eigene Basis angegriffen wird.

Anzeige

Die Maus Razer Spectre, die Tastatur Razer Marauder und das Headset Razer Banshee sind beim Design von Starcraft 2 inspiriert, richten sich aber auch an Fans anderer Strategiespiele. Die interessanteste Funktion bleibt voraussichtlich Starcraft-2-Spielern vorbehalten: Sie werden durch drei verschiedene Felder mit mehrfarbigen LEDs optisch über die eigene Reaktionsgeschwindigkeit und über Geschehnisse im Spiel informiert.

  • Gaming-Headset Razer Banshee Starcraft II
  • Gaming-Headset Razer Banshee Starcraft II
  • Gaming-Headset Razer Banshee Starcraft II
  • Gaming-Headset Razer Banshee Starcraft II
  • Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II
  • Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II
  • Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II
  • Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II
  • Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II
  • Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II
  • Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II
  • Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II
  • Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II
  • Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II
  • Razer Starcraft II Zerg Edition Messenger Bag
  • Razer Starcraft II Zerg Edition Messenger Bag
Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II

Wird etwa die eigene Basis angegriffen, wechselt die Beleuchtung von blau auf rot - wobei die Farbtöne selbst gewählt werden können. Zu den weiteren Ingame-Ereignissen, zu denen optische Benachrichtigungen möglich sind, zählen die Fertigstellung von Gebäuden und neu erforschte Technik.

Die Reaktionszeit des Spielers (APM, Actions Per Minute) ermittelt Starcraft 2, die Razer-Peripheriegeräte nutzen diese Daten und wechseln entsprechend ihre Beleuchtung. Auch hier lassen sich die Farben für die APM-Stufen konfigurieren.

Vier Produkte für Starcraft-2-Fans

Die Gaming-Maus Razer Spectre Starcraft II hat einen 3,5-G-Lasersensor und fünf Knöpfe, deren Druckkraft und Klickgeschwindigkeit sich konfigurieren lassen. Die Maus arbeitet mit 5.600 dpi, 1.000-Hz-Polling und einer Reaktionszeit von 1 ms. Sie kostet 79,99 Euro.

Die Gaming-Tastatur Razer Marauder Starcraft II soll durch ihr kompaktes Design für Turniere geeignet sein und mit erhöhten Tasten die Spielsteuerung erleichtern. Tastenmakros sollen sich auch während des Spiels erstellen lassen. Die Tastatur kostet 119,99 Euro.

Das Gaming-Headset Razer Banshee Starcraft II umschließt beide Ohren und verfügt über eine Kabelfernbedienung für die Lautstärke und das zum Transport abnehmbare Mikrofon. Mittels Software können weitere Eigenschaften wie etwa die Tonhöhe konfiguriert werden. Auch das Headset kostet 119,99 Euro.

Wem das nicht reicht, der kann die Razer Starcraft II Zerg Edition Messenger Bag für 89,99 Euro hinzukaufen - und seine Gaming-Peripherie nebst Notebook darin verstauen. Die Tasche ist aus Nylon mit gepolstertem Innenfutter, hat einen einzelnen Schulterriemen, soll einhändig zu öffnen sein und verschiedene Innenfächer bieten.

Wer sich komplett mit den Starcraft-2-Produkten von Razer eindecken will, muss dafür über 400 Euro ausgeben. Laut Razer sollen die Produkte möglichst um den Starcraft-2-Verkaufsstart am 27. Juli 2010 auf den Markt kommen, allerdings kann der Hersteller auch auf Nachfrage bisher nur das 3. Quartal 2010 als Lieferzeitraum angeben.


Schnuffel 16. Jun 2010

Ich suche eine ordentliche Tastatur mit Cherry MX Switches (am besten brown - also nicht...

Le Juppes 16. Jun 2010

@SCeins Du solltest mal Warhammer 40k Dawn of War ausprobieren das ist recht ballanced...

fury 16. Jun 2010

hast du das nicht mit pferden verwechselt?

Lalaaaaa 16. Jun 2010

Damit alle sehen was für ein Loser du bist. :D

Johnny Cache 16. Jun 2010

AlienFX ist ja auch für manche Dinge durchaus praktisch, aber gibt es für sowas...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt (Microsoft) (m/w)
    znt Zentren für neue Technologien GmbH, Burghausen
  2. Full-Stack Entwickler (m/w)
    Scandio GmbH, München
  3. Development Tools Software Ingenieur (BSL) (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising bei München
  4. Python Developer (m/w)
    Mackevision Medien Design GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Dokumentationen bis -40%
    (u. a. AC/DC Let There Be Rock 8,97€, Elvis Presley on Tour 7,99€, Space Dive 7,99€)
  2. NEU: Der Hobbit: Smaugs Einöde Extended Edition 2D/3D BD Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray]
    32,97€
  3. Lucy [Blu-ray]
    14,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  2. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  3. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  4. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  5. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  6. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  7. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  8. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  9. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

  10. Dobrindt

    A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

    •  / 
    Zum Artikel