Abo
  • Services:
Anzeige

Videocodec

VP8 wird schneller

Google hat erste Verbesserungen am mittlerweile freien Videocodec VP8 vorgenommen, der im Webvideoformat WebM zum Einsatz kommt. Auch erste unabhängige Entwickler haben Verbesserungen beigesteuert. Sowohl Encoder als auch Decoder dürften damit bald schneller werden.

Mehrere Entwickler haben sich unterschiedliche Bereiche von VP8 vorgenommen, um den Codec schneller zu machen. Scott LaVarnway vom VP8-Entwickler On2 hat beispielsweise an einer Assemblerversion des bei VP8 verwendeten Qantizer für x86-Systeme geschrieben. Da der Code vom VP8-Encoder häufig aufgerufen wird, sollte diese Umstellung das Codieren von VP8-Videos beschleunigen, wenn auch nur auf entsprechenden Prozessoren.

Anzeige

Allerdings bietet sich weiteres Potenzial für Verbesserungen, denn große Teile des von VP8 verwendeten Assemblercodes nutzen nur SSE2-Instruktionen. Mit einem Wechsel auf neue Instruktionserweiterungen sollte sich der Encoder weiter beschleunigen lassen, meint Google-Entwickler John Koleszar. Auch andere Bereiche könnten von einer Umstellung auf SIMD profitieren.

Auch in anderen Bereichen sind Verbesserungen möglich: Koleszar nennt vor allem die Suche nach neuen Strategien zur Bewegungserkennung. Gelänge es, die Bewegungserkennung komplett zu entkoppeln, ließe sie sich beispielsweise auf eine GPU auslagern, was zu deutlich höherer Geschwindigkeit führen würde.

Auch auf Seiten des Decoders gibt es erste Verbesserungen. Mozilla-Entwickler Jeff Muizelaar hat beispielsweise einige Funktionen in der x86-Version zusammengelegt, so dass weniger Daten im Speicher hin und her bewegt werden müssen. Da dadurch aber der Assemblercode fundamental verändert wird, ist es voraussichtlich notwendig, andere Plattformen auf generischen C-Code umzustellen, was dort die Leistung verringern wird. An einer Implementierung des Assembler-Codes für ARM wird aber bereits gearbeitet. Sowohl die Änderungen für x86 als auch ARM sollen demnächst in den Hauptentwicklungszweig von VP8 einfließen.

Koleszar selbst will sich unter anderem einem Multi-Threaded-Decoder widmen.

Darüber hinaus soll vor allem die Leistung auf Embedded-Plattformen verbessert werden. Erste Optimierungen für Intels Atom sind in Arbeit. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil der bisher geschriebene Assembler-Code auf Out-of-Order-Prozessoren ausgelegt ist. Beim Atom handelt es sich aber um einen In-Order-Prozessor.

Letztendlich aber, betont Koleszar, sei die Optimierung von Codecs eine unendliche Geschichte.


eye home zur Startseite
develin 17. Jun 2010

Sie sollten das schnellstmoeglich den Entwicklern mitteilen. Wahrscheinlich wissen die...

Hans Schmucker 17. Jun 2010

Wenn du dich auch mit was nicht ganz so altertümlichen abfinden kannst gibt es zumindest...

bhabba 16. Jun 2010

klugscheisse genauso ungerne, aber einen unterschied zwischen "codec" und "encoder...

tilmank 16. Jun 2010

Nun surfe ich schon seit mehr als der Hälfte meines Lebens im Internet rum und noch nie...

64 bit 16. Jun 2010

Bei Kameras mit Encoder und Handies mit HDMI-Ausgang wären solche ZusatzChips oder IP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. blackpoint GmbH, Bad Vilbel
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    divStar | 05:27

  2. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel