Anzeige
Urheberrechtsreform: Justizministerin füllt Dritten Korb

Urheberrechtsreform

Justizministerin füllt Dritten Korb

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat Montagabend in einer "Berliner Rede zum Urheberrecht" die Grundzüge des Dritten Korbs der Urheberrechtsreform vorgestellt. Mit im Korb: das Leistungsschutzrecht für Presseverleger, Internetprovider als Urheberrechtswächter und eine Absage an die Kulturflatrate.

Anzeige

Der Saal in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften war gut gefüllt. Mit Spannung wurde von allen Betroffenen die Positionierung der neuen Bundesjustizministerin zum Urheberrecht erwartet. Bevor Sabine Leutheusser-Schnarrenberger das Wort ergriff, stimmte Ex-Tagesthemen-Moderator und Kriminalautor Ulrich Wickert die Wartenden mit Anekdoten aus seiner Urheberbiografie auf das Thema ein: "Mein Werk gehört mir! Das garantiert mir das Urheberrecht."

Absage an Schwarmintelligenz, "Open Culture" und Kulturflatrate

Damit nahm Wickert voraus, was die Bundesjustizministerin nach ihm als ihr Leitbild für die Urheberrechtsreform verkündete: "Der Kreative muss im Mittelpunkt stehen. Ihn dürfen wir nicht abspalten von seinem Werk, sein Werk dürfen wir nicht anonymisieren und auch nicht kollektivieren." Ob die Justizministerin die Position der Kreativen etwa gegenüber Verwertern stärken will, ließ sie allerdings offen. Von den in vielen Kreativbranchen üblichen Total-Buy-Out-Verträgen oder von einer Überarbeitung des Urhebervertragsrechts war keine Rede.

Das Konzept der "Schwarmintelligenz" lehnte Leutheusser-Schnarrenberger als "verfehlt" und sogar "gefährlich" ab. Zur Begründung verwies Leutheusser-Schnarrenberger auf die Creative-Commons-Lizenzen, die ja auch die Nennung des Urhebers zur Bedingung machen. Darin zeige sich der ideelle Aspekt des Urheberrechts, bei dem es um "die Persönlichkeit und die Anerkennung desjenigen, der ein Werk schafft", ginge.

Auch der Idee einer "Open Culture" widersprach Leutheusser-Schnarrenberger vehement. Dieses Konzept sei "ein Irrtum", der letztlich zur Erosion der Basis von "Kreativität und kultureller Vielfalt" führen würde. Eine Kulturflatrate hält sie für unrealistisch, da diese nicht dem Gedanken der "Leistungsgerechtigkeit" Rechnung tragen und zu einem "gewaltigen Verteilungskampf der Urheber um die Einnahmen" führen würde.

Ja zum Leistungsschutzrecht für Presseerzeugnisse

Die Hoffnungen der "Besitzstandswahrer" auf den gesetzlichen Schutz ihrer alten Geschäftsmodelle enttäuschte die Justizministerin weitgehend. Diese dürften ihre Augen nicht länger "vor der neuen Realität der digitalen Welt verschließen". Das Urheberrecht sei schließlich "kein Allheilmittel für die Strukturveränderungen des Marktes".

Unter der Prämisse, die "Leistungsgerechtigkeit" zu bewahren, versprach Leutheusser-Schnarrenberger jedoch den Presseverlegern die Einführung eines Leistungsschutzrechts noch in dieser Legislaturperiode. Zugleich warnte sie diese, davon "finanzielle Wunder zu erwarten. Dieses neue Schutzrecht kann kein Allheilmittel für die Strukturveränderungen des Marktes sein." Die Verleger müssten auf die veränderte Nachfrage "vor allem mit neuen Angeboten" reagieren.

Linkverbot ausgeschlossen 

dietah 16. Jun 2010

Das Konzept der "Schwarmintelligenz" lehnte Leutheusser-Schnarrenberger als "verfehlt...

Youssarian 16. Jun 2010

Beim Klauen im Kaufhaus ist das Tatmittel nicht das Auto, beim "Klauen" in...

Neusprech 16. Jun 2010

Nein, aber das Ziel (unbehelligt tauschen) wird perfekt erreicht und fördert soziale...

abzock unrecht 16. Jun 2010

Die Urheber sind die Reporter die die Artikel schreiben. Nicht die Verwerter. Die FSF CCC...

Jurastudent 16. Jun 2010

Vielen "Dank", oh heldenhafte Vorkämpferin des liberalen Gedankens!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  3. Administrator/in für den technischen Betrieb von Windchill
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Gandhi [Blu-ray]
    7,90€
  2. San Andreas [Blu-ray]
    8,90€
  3. Bad Boys 2 [Blu-ray]
    7,90€ FSK 18

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  2. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  3. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  4. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  5. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  6. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  7. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  8. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  9. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  10. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: langweilig

    Dwalinn | 13:46

  2. Re: hmm

    Dwalinn | 13:42

  3. Re: mit Linux...

    vh | 13:40

  4. Re: Wertverlust bei E-Autos

    karl.nageler | 13:35

  5. Re: Kann ich bestätigen

    Der Held vom... | 13:30


  1. 13:25

  2. 12:46

  3. 11:03

  4. 09:21

  5. 09:03

  6. 00:24

  7. 18:25

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel