Javascript: Ext JS + jQTouch + Raphaël = Sencha

Javascript

Ext JS + jQTouch + Raphaël = Sencha

Die Macher der Javascript-Bibliothek schließen sich mit David Kaneda (jQTouch) und Dmitry Baranovskiy (Raphaël) zusammen. Die gemeinsame Firma heißt künftig Sencha.

Anzeige

Die Entwickler der freien Javascript-Bibliotheken jQTouch und Raphaël schließen sich mit den Machern von Ext JS zusammen, die ihre Firma dazu in Sencha umbenennen. Die Javascript-Bibliothek Raphaël von Dmitry Baranovskiy erleichtert den Umgang mit Vektorgrafik im Web und setzt dabei auf den Vektorgrafikstandard SVG, der von vielen modernen Browsern beherrscht wird. Speziell für den Internet Explorer wird Microsofts VML unterstützt.

David Kanedas jQTouch ist ein jQuery-Plugin, das die Entwicklung von Webapplikationen für das iPhone ermöglicht, die nativen Applikationen ähneln.

Gemeinsam wollen die Entwickler in den kommenden Wochen und Monaten neue spektakuläre Software entwickeln. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit soll es in Kürze zu sehen geben.

Die Pläne für Ext JS, Ext GWT, Designer und Direct sollen sich durch den Zusammenschluss nicht ändern. Raphaël und jQTouch sollen auch weiterhin unter MIT-Lizenz angeboten werden, aber an andere Entwickler übergeben werden. Diese will Sencha über eine neue Stiftung namens Sencha Labs finanzieren. Für jQTouch wurde bereits ein neuer Maintainer gefunden: Jonathan Stark, der bereits zuvor an jQTouch mitentwickelt hatte und Bücher zum Thema Applikationsentwicklung für iPhone und Android für O'Reilly geschrieben hat.


xxxxxxxxxxxxxxx... 15. Jun 2010

...aha. k.w.T.

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. System Architekt (m/w) Exchange / Microsoft Windows
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Junior-Berater / Junior-Software-Ingenieur (m/w) IT-Lösungen im Bereich Automotive / Customer Management
    Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

    •  / 
    Zum Artikel