Mark Shuttleworth: "Ubuntu ist sicherer als Windows"

Mark Shuttleworth

"Ubuntu ist sicherer als Windows"

Ubuntu ist sicherer und schneller als Windows, sagt Mark Shuttleworth im Interview mit Golem.de. Künftig sollen Netbooks und Notebooks daher mit Ubuntu und Windows zugleich ausgeliefert werden. Eine Tablet-Ausgabe von Ubuntu will Canonical nicht entwickeln.

Anzeige

Wenn es um die Virengefahr beim Surfen geht, ist Ubuntu sicherer als Windows, sagt Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth. Die neue, reduzierte Version der Linux-Distribution mit dem Namen Ubuntu Light soll parallel zu Windows auf Netbooks und Notebooks ausgeliefert werden. Darüber spreche Canonical derzeit mit verschiedenen Hardwareherstellern.

Die neue Light-Variante von Ubuntu soll den Benutzer in weniger als zehn Sekunden ins Internet bringen, samt Bootzeit auf entsprechender Hardware mit SSDs. Ubuntu startet damit schneller als ein parallel installiertes Windows. Ubuntu Light sei aber vorwiegend weborientiert, so Shuttleworth, und mit der neuen Benutzeroberfläche Unity auch für die reduzierte Auflösung von Netbooks geeignet. Ubuntu werde inzwischen von Herstellern auch dazu verwendet, Hardwarediagnosen durchzuführen, oder es werde als Wiederherstellungssystem auf Rechnern installiert.

Welche Hardwarehersteller ihre Geräte mit der Parallelinstallation ausliefern wollen, wollte Shuttleworth noch nicht offiziell bekanntgeben. Er unterstrich aber die enge Zusammenarbeit mit Dell. Das Unternehmen habe die Stärken von Linux und Ubuntu erkannt und verwende das freie Betriebssystem inzwischen auch intern in seinen Arbeitsabläufen. Auf seiner Webseite bewirbt Dell den Einsatz von Ubuntu als "sicherer als Windows".

Eine Tablet-Version von Ubuntu soll es nicht geben, sagte Shuttleworth. Er bezeichnete Tablets zwar als interessante Plattform. Die größten Absätze im Hardwaremarkt seien aber weiterhin mit Netbooks, Notebooks und Desktops zu erzielen. Deshalb werde sich Canonical auch zukünftig auf die Entwicklung von Ubuntu für diese Geräte konzentrieren.

Es gebe aber Entwickler und Hardwarehersteller, die Ubuntu-Core mit Kernel und Middleware sowie einigen Anwendungen auf andere Geräte portiert hätten, etwa Video-Streaming-Geräte oder eben Tablets.


Berta 17. Jun 2010

Sorry, das finde ich geradezu lächerlich. Das ist, als ob man sagt, man hat zwei...

Doomhammer 16. Jun 2010

Ist egal, macht keinen großen Unterschied. Uhm...nein!

Doomhammer 16. Jun 2010

Auch wenn es dir nicht schmeckt, aber es ist halt nun einmal so, das Linux deutlich...

Doomhammer 16. Jun 2010

Oho! Unterschätze mal nicht deren Ego. Sie posaunen, und man kann sie hören, wenn man...

renegade334 16. Jun 2010

Ich frage mich, wie produktiv ein Hacker einen Virus für Linux schreiben kann. Im Grunde...

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Engineer (m/w) Testing & Vulnerability Management
    ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg
  2. Abteilungsleiter (m/w) IT-Betrieb
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler für Embedded / USB (m/w)
    AVM GmbH, Berlin
  4. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€
  3. Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Maxwell-Grafikkarte

    Die Geforce GTX 970 hat ein kurioses Videospeicher-Problem

  2. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  3. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  4. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  5. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  6. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  7. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  8. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  9. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  10. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

Samsung Gear VR im Test: Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
Samsung Gear VR im Test
Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
  1. Für 200 US-Dollar verfügbar Samsungs Gear VR ist nicht für Radfahrer geeignet
  2. Innovator Edition Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert
  3. Project Beyond Frisbee-Kamera für Samsungs Gear VR

    •  / 
    Zum Artikel