Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Shuttleworth: "Ubuntu ist sicherer als Windows"

Mark Shuttleworth

"Ubuntu ist sicherer als Windows"

Ubuntu ist sicherer und schneller als Windows, sagt Mark Shuttleworth im Interview mit Golem.de. Künftig sollen Netbooks und Notebooks daher mit Ubuntu und Windows zugleich ausgeliefert werden. Eine Tablet-Ausgabe von Ubuntu will Canonical nicht entwickeln.

Wenn es um die Virengefahr beim Surfen geht, ist Ubuntu sicherer als Windows, sagt Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth. Die neue, reduzierte Version der Linux-Distribution mit dem Namen Ubuntu Light soll parallel zu Windows auf Netbooks und Notebooks ausgeliefert werden. Darüber spreche Canonical derzeit mit verschiedenen Hardwareherstellern.

Anzeige

Die neue Light-Variante von Ubuntu soll den Benutzer in weniger als zehn Sekunden ins Internet bringen, samt Bootzeit auf entsprechender Hardware mit SSDs. Ubuntu startet damit schneller als ein parallel installiertes Windows. Ubuntu Light sei aber vorwiegend weborientiert, so Shuttleworth, und mit der neuen Benutzeroberfläche Unity auch für die reduzierte Auflösung von Netbooks geeignet. Ubuntu werde inzwischen von Herstellern auch dazu verwendet, Hardwarediagnosen durchzuführen, oder es werde als Wiederherstellungssystem auf Rechnern installiert.

Welche Hardwarehersteller ihre Geräte mit der Parallelinstallation ausliefern wollen, wollte Shuttleworth noch nicht offiziell bekanntgeben. Er unterstrich aber die enge Zusammenarbeit mit Dell. Das Unternehmen habe die Stärken von Linux und Ubuntu erkannt und verwende das freie Betriebssystem inzwischen auch intern in seinen Arbeitsabläufen. Auf seiner Webseite bewirbt Dell den Einsatz von Ubuntu als "sicherer als Windows".

Eine Tablet-Version von Ubuntu soll es nicht geben, sagte Shuttleworth. Er bezeichnete Tablets zwar als interessante Plattform. Die größten Absätze im Hardwaremarkt seien aber weiterhin mit Netbooks, Notebooks und Desktops zu erzielen. Deshalb werde sich Canonical auch zukünftig auf die Entwicklung von Ubuntu für diese Geräte konzentrieren.

Es gebe aber Entwickler und Hardwarehersteller, die Ubuntu-Core mit Kernel und Middleware sowie einigen Anwendungen auf andere Geräte portiert hätten, etwa Video-Streaming-Geräte oder eben Tablets.


eye home zur Startseite
Berta 17. Jun 2010

Sorry, das finde ich geradezu lächerlich. Das ist, als ob man sagt, man hat zwei...

Doomhammer 16. Jun 2010

Ist egal, macht keinen großen Unterschied. Uhm...nein!

Doomhammer 16. Jun 2010

Auch wenn es dir nicht schmeckt, aber es ist halt nun einmal so, das Linux deutlich...

Doomhammer 16. Jun 2010

Oho! Unterschätze mal nicht deren Ego. Sie posaunen, und man kann sie hören, wenn man...

renegade334 16. Jun 2010

Ich frage mich, wie produktiv ein Hacker einen Virus für Linux schreiben kann. Im Grunde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  2. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen

  3. Fortwo, Fortwo Cabrio und Forfour

    Ab 2017 gibt es alle Smarts als Elektroautos

  4. Megacams.me

    Porno-Webcam-Suchmaschine soll Doppelgänger-Videos finden

  5. Android 7.0 im Test

    Zwei Fenster für mehr Durchblick

  6. Riesenteleskop Fast

    China hält Ausschau nach Außerirdischen

  7. Schweiz

    Bürger stimmen für erweiterte Überwachungsbefugnisse

  8. Capcom

    PC-Version von Street Fighter 5 installierte Rootkit

  9. Mojang

    Noch mehr Möglichkeiten mit Addons für Minecraft

  10. App Preview Messaging

    Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: Immerhin wurde die Bevölkerung gefragt

    Fuchs | 14:14

  2. Re: Trefferquote 47% - Was ne Logik...

    der_wahre_hannes | 14:12

  3. Re: Genau das hat letzten bei mir funktioniert oO

    Patman | 14:12

  4. Re: Ich habe aber nie zugestimmt

    Garius | 14:12

  5. Re: 22.000

    wasabi | 14:12


  1. 13:45

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 11:49

  7. 11:37

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel