Anzeige
Ein Werk von  TPO Displays
Ein Werk von TPO Displays

Foxconn

Schließung von Fabriken in China nach Lohnerhöhung

Foxconn will Fabriken in China schließen. Laut einem Medienbericht sollen alle Werke betroffen sein - und mehr als 800.000 Arbeiter. Zugleich gab es in einem Tochterunternehmen von Foxconn gestern Streik.

Die taiwanische Foxconn Technology Group hat gestern offiziell die Verlagerung einiger Werke zurück nach Taiwan in Freihandelszonen angekündigt. Der Auftragshersteller hatte nach einer Reihe von Suiziden von Arbeitern in China mehrere Lohnerhöhungen gewährt. Neue Fabriken in Taiwan würden für komplexere Fertigungsprozesse ausgelegt, die höhere Gewinnmargen brächten. Ein Sprecher der Foxconn-Mutter Hon Hai Precision Industry sagte: "Wir haben in China in der Vergangenheit Fertigungsstätten errichtet, weil die Lohnkosten dort weit niedriger lagen." Falls hier eine Angleichung erfolge, würde der Konzern den Standort Taiwan bevorzugen.

Anzeige

Die in Hongkong erscheinende Oriental Daily News berichtet dagegen, dass alle Foxconn-Fabriken in China geschlossen werden sollen. Davon wären 800.000 bis 900.000 Menschen betroffen.

In China gibt es derzeit eine Reihe von Streiks in den Industriebetrieben, bei denen es teilweise zu Zusammenstößen mit der Polizei und dem Werksschutz kommt. Von Streiks betroffen ist auch TPO Displays, ein Tochterunternehmen von Foxconn, berichtet die South China Morning Post. TPO Displays fusionierte Anfang 2010 mit Innolux Display und Chi Mei Optoelectronics. In einem Werk von TPO Displays in Pudong, einem Bezirk von Schanghai, sind 2.000 Menschen beschäftigt. Gestern stand dort die Produktion für einige Zeit, weil das Werk teilweise nach Nanjing verlagert werden soll, ohne dass die Arbeiter eine Abfindung erhalten, hieß es. In der Fabrik werden TFT-LCDs für Handys und GPS-Geräte in Autos hergestellt.

"Ein Teil der Belegschaft hat Gerüchte gehört, dass das Unternehmen die Fabrik schließen will, und eine Abfindungszahlung gefordert", sagte Fabrikchef Zhuang Zhenpeng der Zeitung. Das seien aber alles Missverständnisse. Ein junger Arbeiter sagte der Zeitung, er halte das für eine Ausrede. Die Planungen für eine Verlagerung der Produktion seien real.


eye home zur Startseite
dergenervte 14. Jun 2010

Warum zeigst Du Deine Allgemeinbildung dann nicht? :(

Streuner 13. Jun 2010

Einige? Du meinst eher vor 50. Das ist nicht richtig. Japan war nach dem 2.Weltkrieg...

Trollversteher 13. Jun 2010

Du hast eine sehr naive Ansicht von wirtschaftlichen Zusammenhängen. Natürlich ziehen...

xsosos 13. Jun 2010

Du kennst aber schon die Bedeutung der Warnpapperl ganz oben und wie sie im...

panfred 12. Jun 2010

wenn die Jobs in 15 Jahren wieder bei Gibraltar aus dem Meer steigen. Hoffentlich. So...

Kommentieren



Anzeige

  1. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  2. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: CSL - Gamepad für Android + Windows PC + PS3 inkl. OTG-Adapter
    13,85€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Xbox One 1TB Tom Clancy‘s The Division Bundle USK 18
    239,00€ inkl. Versand
  3. Need for Speed - PlayStation 4
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  2. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  3. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  4. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  5. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  6. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  7. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  8. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  9. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  10. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Warum wird der Index nie überarbeitet?

    unbuntu | 10:21

  2. Re: Parodien auch eingeschlossen?

    robinx999 | 10:11

  3. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    M.P. | 10:09

  4. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    PedroKraft | 10:01

  5. Re: Grundverständnis eines Informatikers

    ibsi | 09:59


  1. 10:00

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 15:51

  7. 15:48

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel